Betrunkener attackiert Rettungskräfte bei Notfall-Einsatz in Saarbrücken

In der Nacht zum heutigen Sonntag (19. Dezember 2021) hat ein betrunkener Mann in Saarbrücken für Unruhe gesorgt. Er pöbelte zunächst Passanten an. Später attackierte er Rettungskräfte bei einem Einsatz am St. Johanner Markt.
Ein Betrunkener hat am St. Johanner Markt in Saarbrücken Rettungskräfte bei einem Einsatz angegriffen. Symbolfotos: Mohssen Assanimoghaddam/dpa-Bildfunk & BeckerBredel
Ein Betrunkener hat am St. Johanner Markt in Saarbrücken Rettungskräfte bei einem Einsatz angegriffen. Symbolfotos: Mohssen Assanimoghaddam/dpa-Bildfunk & BeckerBredel

Gegen 03:20 Uhr war die Besatzung eines Rettungswagens wegen eines internistischen Notfalls auf dem St. Johanner Markt in Saarbrücken im Einsatz.

Während sie eine Patientin behandelten, näherte sich ein unbeteiligter 29-Jähriger aus Saarbrücken. Dieser war deutlich alkoholisiert und forderte die Rettungskräfte auf, die Patientin in Ruhe zu lassen. Da der Mann sich äußerst aggressiv verhielt, mussten die Sanitäter:innen die Behandlung abbrechen und sich von der Örtlichkeit entfernen. Dabei warf der Betrunkene eine Glasflasche auf einen Sanitäter. Diese traf ihn am Rücken. Der Rettungsassistent erlitt jedoch keine Verletzungen.

Weitere Zeug:innen vor Ort gaben an, dass der 29-Jährige im Vorfeld Passant:innen angepöbelt hatte, die sich noch auf dem Marktplatz aufgehalten hatten. Da der Saarbrücker sich weiter aggressiv und sprunghaft in seinem Verhalten zeigte, nahm die Polizei ihn zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte, in Verbindung mit einer versuchten gefährlichen Körperverletzung.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizei Saarbrücken Stadt