Betrunkener Autofahrer (21) legt Internet in Merzig-Hilbringen lahm

Ein 21-jähriger Mann ist am späten Samstagabend (15. August 2020) während einer Trunkenheitsfahrt mit seinem Auto in einen Verteilerkasten in Merzig-Hilbringen gekracht. Das hatte zur Folge, dass in rund 500 Haushalten Internet, Telefon und Kabelfernsehen ausgefallen sind.
Ein 21-jähriger Autofahrer ist in Merzig-Hilbringen in einen Verteilerkasten gerast und hat daraufhin das Internet in der Umgebung lahmgelegt. Symbolfoto: Arno Burgi/zb/dpa
Ein 21-jähriger Autofahrer ist in Merzig-Hilbringen in einen Verteilerkasten gerast und hat daraufhin das Internet in der Umgebung lahmgelegt. Symbolfoto: Arno Burgi/zb/dpa
Ein 21-jähriger Autofahrer ist in Merzig-Hilbringen in einen Verteilerkasten gerast und hat daraufhin das Internet in der Umgebung lahmgelegt. Symbolfoto: Arno Burgi/zb/dpa
Ein 21-jähriger Autofahrer ist in Merzig-Hilbringen in einen Verteilerkasten gerast und hat daraufhin das Internet in der Umgebung lahmgelegt. Symbolfoto: Arno Burgi/zb/dpa

Am Samstagabend verursachte ein 21-jähriger Autofahrer gegen etwa 23.50 Uhr einen Verkehrsunfall in Merzig-Hilbringen und legte damit das Internet in der Umgebung lahm.

21-jähriger Autofahrer kracht in „Vodafone“-Verteilerkasten in Hilbringen

Der 21-Jährige war laut Angaben der Polizei zu schnell und unter Alkoholeinfluss auf der Merziger Straße unterwegs, als er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Er kollidierte in der Folge mit mehreren Pflanzenringen, riss ein Halteverbotsschild aus der Verankerung und krachte schließlich in einen „Vodafone“-Verteilerkasten.

Rund 500 Haushalte ohne Internet

Rund 500 Haushalte in Hilbringen, Fitten und Mechern hatten daraufhin einen Ausfall von Internet, Telefon und Kabelfernsehen zu beklagen. Die notwendigen Reparaturarbeiten wurden erst am gestrigen Montagnachmittag abgeschlossen. Seitdem stehen den betroffenen Haushalten sämtliche ausgefallenen Dienste wieder zur Verfügung.

Ermittlungen gegen Unfallverursacher

Der 21-jährige Autofahrer sei Zeugenangaben zufolge nach dem Unfall einfach geflüchtet. Er konnte aber kurze Zeit von der Polizei aufgefunden werden. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Verkehr sowie unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.

Verwendete Quellen:
– Angaben der Polizei Merzig