Betrunkener Autofahrer (31) überschlägt sich bei Dudweiler

In der Nacht zum Sonntag (31. September 2018) kam es auf der L 250 zwischen Dudweiler und St. Ingbert zu einem schweren Unfall. Wie die Polizei meldet, überschlug sich dort ein betrunkener Autofahrer.

Die Feuerwehr musste den Verletzten aus dem Wrack befreien. Symbolfoto: BeckerBredel
Die Feuerwehr musste den Verletzten aus dem Wrack befreien. Symbolfoto: BeckerBredel

Der Unfall ereignete sich etwa 500 Meter hinter dem Ortsausgang von Dudweiler, berichtet der „Saarländische Rundfunk“ (SR). Offenbar sei dort ein 31-jähriger Autofahrer zu schnell unterwegs gewesen, kam daher von der Fahrbahn ab und krachte zunächst gegen eine Leitplanke. Im Anschluss rutschte der Wagen eine Böschung hinunter, so „SR“.

Aufgrund des Unfalls kam der 31-Jährige nur leicht zu Schaden; er wurde jedoch in dem Wrack eingeklemmt. Aus diesem Grund rückte die Feuerwehr an und befreite den Mann aus seinem Pkw. Ein Alkoholtest der Polizei ergab, dass der Autofahrer zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken war.