Bosch-Werk in Homburg stellt Produktion zum Teil ein – Kurzarbeit bis Ende März

Auch auf das Bosch-Werk in Homburg hat die aktuelle Corona-Krise Auswirkungen. So soll ab Montag (23. März 2020) etwa die Produktion teilweise gestoppt werden.

Bei Bosch in Homburg kommt es zu einem teilweisen Produktionsstopp. Die Maßnahme soll ab Montag greifen. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa-Bildfunk
Bei Bosch in Homburg kommt es zu einem teilweisen Produktionsstopp. Die Maßnahme soll ab Montag greifen. Symbolfoto: Sebastian Gollnow/dpa-Bildfunk

Im Homburger Bosch-Werk kommt es ab Montag zu einem teilweisen Stopp der Produktion. Das berichtet der „SR“. Der Grund für die Maßnahme: ein Rückgang an Nachfragen aus der Automobilindustrie sowie die Ansteckungsgefahr durch das Coronavirus.

Kurzarbeit

Wie aus dem Medienbericht hervorgeht, trifft der Produktionsstopp ab Montag den Bereich Pkw. Zwei Tage darauf, also am Mittwoch, soll zudem Kurzarbeit gelten. Dies betreffe die „Produktion von Diesel-Einspritzpumpen für Nutzfahrzeugmotoren“, so „SR“.

Um der Belegschaft die Angst vor Ansteckungen durch das Coronavirus zu nehmen, sei es Beschäftigten möglich, auf eigenen Wunsch in einer sogenannten Notmannschaft weiterzuarbeiten. Das sagte der Betriebsratsvorsitzende Oliver Simon dem „SR“.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk

Meistgelesen