Brand bei Real-Markt in Dudweiler: 50 Feuerwehrleute im Einsatz

Am frühen Sonntagmorgen (08. September 2019) wurde die Feuerwehr Saarbrücken zu einem Brand nach Dudweiler am dortigen Real-Markt alarmiert. Dort stand ein sich vor dem Gebäude befindlicher Imbisswagen lichterloh in Flammen.
Am frühen Sonntagmorgen (08.09.2019) kam es am Real-Markt in Dudweiler zu einem Brand. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk
Am frühen Sonntagmorgen (08.09.2019) kam es am Real-Markt in Dudweiler zu einem Brand. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk
Am frühen Sonntagmorgen (08.09.2019) kam es am Real-Markt in Dudweiler zu einem Brand. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk
Am frühen Sonntagmorgen (08.09.2019) kam es am Real-Markt in Dudweiler zu einem Brand. Symbolfoto: Sven Hoppe/dpa-Bildfunk

Brand bei Real in Dudweiler

Am heutigen Sonntagmorgen wurde die Feuerwehr Saarbrücken gegen etwa 06:05 Uhr zu einem Brand nach Dudweiler am dortigen Real-Markt alarmiert. Ein unmittelbar vor dem Eingang stehender Imbisswagen stand vollständig in Flammen. Das Feuer breitete sich derart aus, das es auch drohte, auf das Gebäude überzugreifen. 

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Brandausbreitung auf das Gebäude wurde durch die Löschaktion auf einen Raum begrenzt.

Wasserschaden durch Sprinkleranlage

 

Dennoch kam es aufgrund der starken Rauchentwicklung zu einer Verrauchung im gesamten Gebäude, wodurch die Sprinkleranlage im Gebäude ausgelöst wurde. Die Feuerwehr hat diese schnell abgeschiebert, um den Wasserschaden im Einkaufsmarkt möglichst zu minimieren. Das Gebäude wird aktuell mittels Hochleistungslüftern belüftet.

Schaden wohl in Millionenhöhe

Die Ursache des Brandes ist laut Angaben der Polizei noch nicht geklärt. Man könne aktuell weder einen technischen Defekt noch eine Brandstiftung ausschließen. Der Schaden, der durch das Feuer entstanden ist, beträgt nach ersten Schätzungen mindestens eine Million Euro.

Zahlreiche Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr war mit rund 50 Einsatzkräften sowie 12 Fahrzeugen der freiwilligen Feuerwehr und der Berufsfeuerwehr vor Ort. Ebenso waren der Rettungsdienst und die Polizei an der Einsatzstelle. Der Einsatz war laut Angaben der Feuerwehr Saarbrücken um 7:30 Uhr beendet.

Verwendete Quellen:
• Angaben der Feuerwehr Saarbrücken vom 08.09.2019