Buntes Treiben trotz Corona: Polizei löst Party in Swingerclub in Rheinland-Pfalz auf

Bei unseren Nachbarn in Rheinland-Pfalz hat sich am vergangenen Samstag (13. Februar 2021) ein Corona-Verstoß der etwas anderen Art zugetragen. So musste die Polizei Grünstadt eine Party in einem Swingerclub auflösen. Insgesamt 30 Personen sollen den „Abend miteinander zelebriert“ haben.

Vor rund einer Woche hat der saarländische Innenminister Klaus Bouillon zahlreiche Corona-Verstöße im Rahmen von privaten Feiern im Saarland beklagt. Dass dies kein „saarlandspezifisches Problem“ ist, beweist ein aktuelles Beispiel von unseren Nachbarn in Rheinland-Pfalz. So musste die Polizei in Grünstadt am Samstagabend zu einem Swingerclub ausrücken.

Trotz Corona: Party in Swingerclub in Grünstadt

Dort haben insgesamt 30 Personen trotz bestehender Corona-Beschränkungen „Kontakt miteinander gehabt“ und ausgelassen gefeiert. Einige Teilnehmer:innen der Swinger-Party hätten nach Angaben der Polizei beim Eintreffen der Beamt:innen die Flucht ergriffen.

Hohe Bußgelder für Partygäste

Von den restlichen Partygästen des Paareclubs wurden die Personalien aufgenommen. Diese und den Betreiber des Clubs erwarten nun hohe Bußgelder wegen des „nicht-coronakonformen Treibens“.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Grünstadt vom 13.02.2021

Meistgelesen