Café Umwalzer schließt: Neuer Betreiber für Gastronomie an Völklinger Hütte gefunden

Das Café Umwalzer, das viele Jahre lang ein fester Bestandteil der Völklinger Hütte war, schließt Ende Oktober. Dann übernimmt ein neuer Betreiber nahtlos die Gastronomie am Weltkulturerbe. Der Wechsel sei die Chance für einen Neuanfang.

So soll der neue Biergarteneingang im Weltkulturerbe Völklinger Hütte nach ersten Entwürfen aussehen. Fotomontage: DubbelSpäth

Ab dem 1. November 2021 hat die Gastronomie an der Völklinger Hütte einen neuen Betreiber. Die Tarte Gastro GmbH übernimmt dann sowohl das Bistro-Restaurant als auch den Biergarten im Weltkulturerbe. Kulinarisch wolle man an das Angebot der letzten Jahre anknüpfen und zugleich neue Akzente setzen, heißt es in einer Mitteilung. Der neue Pächter plane vor allem das vegetarische und vegane Angebot auszuweiten. Auch ein eigenes Hütten-Bier sei in der Entwicklung.

Café Umwalzer schließt aus Altersgründen

Der langjährige Pächter Jürgen Rein führt das Café Umwalzer und den Biergarten noch bis zum 31. Oktober 2021. Dann hört er aus Altersgründen auf. „Jürgen Rein danken wir für die langjährige Betreuung unserer Gäste, die sich in vielen positiven Bewertungen widerspiegelt“, so Michael Schley, der Geschäftsführer der Völklinger Hütte.

Reibungsloser Übergang zu neuem Pächter

Der Pächterwechsel zum 1. November sei eine gute und einvernehmliche Lösung und erlaube zudem einen reibungslosen Übergang. „Mit der Tarte Gastro GmbH und Geschäftsführer Michael Gindorf haben wir einen Gastronomie-Profi an unserer Seite“, so Schley. „Daher schauen wir voller Vorfreude und Zuversicht in die Zukunft.“

Biergarten ab Frühjahr 2022, neues Café im Sommer 2023

„Für uns bietet der Wechsel in der Gastronomie die Chance für einen Neuanfang„, erklärt auch Ralf Beil, der Generaldirektor des Weltkulturerbes. Bereits im Frühjahr 2022 soll der Biergarten ertüchtigt werden. Im Sommer 2023 folgt dann die Eröffnung des Wasserhochbehälters als neuem Haupteingang. Dort soll dann auch ein neues Café mit Außenterrasse Speisen und Getränke anbieten.

„Ganz allgemein möchten wir die nächsten Jahre nutzen, um das kulinarische Angebot im Weltkulturerbe so weiterzuentwickeln, dass sich jede Besucherin und jeder Besucher in den angebotenen Speisen und Getränken wiederfinden kann: Zur Strahlkraft des Ortes soll die Sinnenfreude der Küche treten“, so Beil.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Völklinger Hütte