Corona-Programm beschlossen: 9,7 Millionen Euro für Vereine im Saarland

Die saarländische Landesregierung hat am heutigen Dienstag (30. Juni 2020) das Programm "Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland" beschlossen. Das Programm ist mit 9,7 Millionen Euro hinterlegt und soll den saarländischen Vereinen in der Corona-Krise unter die Arme greifen.
Die saarländische Landesregierung will den Vereinen im Saarland 9,7 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa
Die saarländische Landesregierung will den Vereinen im Saarland 9,7 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa
Die saarländische Landesregierung will den Vereinen im Saarland 9,7 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa
Die saarländische Landesregierung will den Vereinen im Saarland 9,7 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Symbolfoto: Oliver Dietze/dpa

9,7 Millionen Hilfe für saarländische Vereine

Am heutigen Dienstag hat die saarländische Landesregierung das Programm „Vereint helfen: Vereinshilfe Saarland“ beschlossen. Rund 9,7 Millionen Euro sollen an die Vereine im Saarland gehen, die aktuell unter der Corona-Krise leiden. Knapp die Hälfte des Geldes geht an die saarländischen Sportvereine, wie das saarländische Ministerium für Inneres und Sport am Dienstagmittag mitteilte. Die andere Hälfte geht an Kulturvereine.

Durch die Gelder sollen die durch die Corona-Krise geschädigten oder sogar in ihrer Existenz bedrohten Vereine tatkräftig unterstützt werden. Denn infolge der Corona-Pandemie fehlten zahlreichen Vereinen Einnahmen, die für die Finanzierung ihrer gemeinnützigen Arbeit wichtig sind.

Streichert-Clivot und Bouillon freuen sich über die Hilfe für Vereine

Sowohl Kulturministerin Christine Streichert-Clivot als auch Innenminister Klaus Buillon zeigten sich hocherfreut über das Hilfsprogramm für die saarländischen Vereine.

„Kulturelle Angebote vor Ort sind die Keimzelle unseres gesellschaftlichen Miteinanders. Deshalb ist es wichtig, dass wir als Land jetzt entschlossen helfen“, erklärte Streichert-Clivot. Auch Klaus Buillon empfindet die Unterstützung der Vereine als essenziell: „In dieser existenzbedrohenden Phase ist es notwendig, auch denen unverzüglich zu helfen, die als Ehrenamtler maßgeblich zu unserem gesellschaftlichen Leben beitragen“.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des saarländischen Ministeriums für Inneres und Sport vom 30.06.2020
– Mitteilung des saarländischen Ministeriums für Bildung und Kultur vom 30.06.2020