„Das perfekte Dinner“ im Saarland – Dienstag bei Anne: „Lokalpatriotismus seit jeher“

Die VOX-Kochshow "Das perfekte Dinner" ist mal wieder im Saarland. Los geht's in der verkürzten Osterwoche am Dienstag (19. April 2022) in St. Ingbert bei Anne - mit reichlich Lokalpatriotismus. So lief ihr Abend:
"Das perfekte Dinner" im Saarland ist am Dienstag bei Anne. Fotos: RTL / ITV Studios Germany
"Das perfekte Dinner" im Saarland ist am Dienstag bei Anne. Fotos: RTL / ITV Studios Germany

Bei „Das perfekte Dinner“ im Saarland treten von Dienstag bis Freitag (19. bis 22. Dezember 2022) auf VOX die Kandidat:innen Anne, Jan, Nele und Janina gegeneinander an. Es gilt wie immer die Konkurrenz mit einem Drei-Gänge-Menü zu begeistern.

„Hauptsach gudd gess“

Den Anfang macht die 42-jährige Anne aus St. Ingbert. Die feiert ihre Heimat schon mit ihrem Outfit: „St. Moritz – St. Tropez – St. Ingbert“ ist auf ihrem Shirt zu lesen. Damit kündigt sie auch schon den lokalpatriotischen Tenor ihres Tages an. Davon ab sei sie „locker, lustig, offen – immer gut gelaunt“. Ihre Erwartungen an den Dinnerabend stapelt sie aber tief: „Ich hoffe, dass nicht die Küche abbrennt„, meint sie. Was die Runde betrifft, macht die zweifache Mutter sich jedoch keine Sorgen: „Wir sind ja alle Saarländer – wir sind von Natur aus nett.“  Ihre Mitstreiterinnen Janina und Nele erklären den Zuschauer:innen schon vorab das Motto: „Hauptsach gudd gess – geschafft hann mir schnell“. Und auch Jan glaubt: „Der Saarländer an sich ist sehr offen, herzlich, lacht viel“.

Das Menü am Dienstag

Ihren Gästen will die IT-Beraterin ein Menü aus Tomate und Aubergine, Linsen, Avocado und Ei zur Vorspeise, Kalb, Süßkartoffel und Spinat zur Hauptspeise und einen Café Gourmand aus Halva, Schokolade, Himbeere und Pistazie auftischen. Dazu hat sie bereits lokal bei einem saarländischen Hof eingekauft und einiges vorbereitet. Macarons, Brot uns Eismasse sind bereits fertig. Für alles andere hat Anne einen detaillierten Plan geschrieben.

„Hier spielt Lokalpatriotismus seit jeher eine sehr große Rolle“

Auf dem stehen auch allerlei saarländische Zutaten. Zum Beispiel besteht das Bier-Brot in Teilen aus echtem Becker’s Pils aus St. Ingbert. In das Salatdressing kommt natürlich Amora-Senf. „Wir sind eben im Saarland – hier spielt Lokalpatriotismus seit jeher eine sehr große Rolle„, erklärt Kommentator Daniel. Saarländisch Kochen hat Anne früher von ihrer Kinderfrau gelernt – inklusive Dibbelabbes, Verheiratete und Co.

Große Portionen und Karaoke

Dank dieser frühkindlichen Ausbildung läuft bei der 42-Jährigen auch am Abend fast alles rund. Die Gäste verstehen sich auf Anhieb gut und schnell kommt Erleichterung auf: Alle trinken Alkohol und essen Fleisch. Auch Annes Sorge, etwas zu vergessen, ist unbegründet. Das Timing stimmt und die Küche steht nicht in Flammen. Die Pause zwischen Haupt- und Nachspeise überbrückt die Gastgeberin mit Karaoke. Bleibt zu hoffen, dass die Kandidat:innen beim Singen auch die Verdauung in Gang bringen, denn die Portionen sind alle „ein bisschen too much“, wie Jan befindet.

Foto: Chefkoch/Das perfekte Dinner

Die gemeinsame Performance hat die Kandidat:innen auf jeden Fall nochmal einmal zusammen geschweißt. Die Stimmung vor dem Nachtisch ist gut. „Hier wird man sehr umsorgt. Ich kann gar nicht mehr so viel trinken“, meint Janina mit einem Schnaps in der Hand. Obwohl auch das Dessert „ein bisschen kleiner hätte sein können“ und die Schokotörtchen etwas misslingen, zeigen sich die Konkurrent:innen glücklich. Und auch Anne ist zufrieden: „Ich hab mein Bestes getan“.

Vorsicht Spoiler: Wie viel Punkte konnte Anne erkochen?

Sich selbst würde die Kandidatin zwischen 7 und 8 Punkten geben. Und mit dieser Einschätzung liegt sie gar nicht so falsch. Ihre Mitstreiter:innen sind sich einig und geben jeweils 8 Punkte. Anne eröffnet die Woche demnach mit 24 von möglichen 30 Punkten. Weiter geht’s am Dienstag mit Jan.

„Das perfekte Dinner“ im Saarland wird vom 19. bis 22. April 2022 um 19.00 Uhr auf VOX ausgestrahlt. Alle Folgen gibt es nach der Ausstrahlung auch zum Stream auf TVNOW. Alle Rezepte gibt es bei Chefkoch.

Verwendete Quellen:
– TVNOW
– Eigene Artikel