„Das perfekte Dinner“ im Saarland – Mittwoch bei Lars: „Mit Hilfe von oben“

Bei "Das perfekte Dinner" im Saarland geht es am Mittwoch (16. Dezember 2020) trotz Wein außergewöhnlich christlich zu. Die Kandidat:innen werden im Pfarrhaus der Kirche St. Johannes Baptista in Altenkessel von Pastor Lars bekocht.
Am Mittwoch bekochte der Pastor Lars die Kandidat:innen bei "Das perfekte Dinner" im Pfarrhaus in Altenkessel. Fotos: TVNOW
Am Mittwoch bekochte der Pastor Lars die Kandidat:innen bei "Das perfekte Dinner" im Pfarrhaus in Altenkessel. Fotos: TVNOW
Am Mittwoch bekochte der Pastor Lars die Kandidat:innen bei "Das perfekte Dinner" im Pfarrhaus in Altenkessel. Fotos: TVNOW
Am Mittwoch bekochte der Pastor Lars die Kandidat:innen bei "Das perfekte Dinner" im Pfarrhaus in Altenkessel. Fotos: TVNOW

„Das perfekte Dinner“ im Saarland geht am Mittwoch bei Lars in Altenkessel weiter. Der Pfarrer hofft auf „Hilfe von oben“. Das steht zumindest auf der Schürze, die der Kandidat für den Kochtag von seiner“Gode“ (zu Hochdeutsch: Patentante) bekommen hat.

Pastor Lars mag Gold und Glitzer – in Kirche und Zuhause

Seit Lars als Kind vom neuen Pfarrer der Gemeinde gesegnet wurde, wollte er selbst Pastor werden. Das Beste an seinem Beruf: der Kitsch-Faktor. Der 37-Jährige steht auf das Gold, Glitzer und die Deko in der Kirche und an den Priestergewändern. Und auch in seiner Wohnung mangelt es nicht an weltlicher und himmlischer Zierde

Katerstimmung bei den Kandidat:innen

Die anderen Kandidat:innen könnten derweil göttliche Unterstützung bei der Bewältigung ihres Katers gebrauchen. Montagskandidat Jan erscheint zum Interview am Morgen mit modischer Sonnenbrille und zum Dinner am Abend mit dazu passender Verspätung. Offenbar wurde es in der Saarland-Runde mal wieder lang und feuchtfröhlich. Es sei verraten: Auch am Mittwoch gibt es Alkohol. 

[legacy_code][/legacy_code]

Das Menü am Mittwoch

Neben Wein kredenzt Lars seinen Gästen auch andere „Himmlische Genüsse im goldenen Herbst“. Zur Vorspeise gibt es Feldsalat mit Himbeerdressing, karamellisierte Macadamianüsse, pochierte Äpfel und Birnen, Frischkäse gratiniert mit Altenkesseler Honig und im Speckmantel. Im Hauptgang erwartet die Gäste Hirschrücken unter einer Pumpernickel-Kruste auf Portweinjus, Nussspätzle und Apfelrotkraut. Das Menü wird abgerundet mit einer Nachspeise aus Apfeltarte und Marzipaneis

Tischgebete, Trinksprüche und flüssiges Eis

Auch beim Pfarrer gilt allerdings: „Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl ihm von deinen Plänen“. So richtig will es auch bei Lars nicht laufen. Abgesehen vom Marzipaneis – das läuft dem Hobbykoch sogar weg. Und auch der Alkohol fließt. Am Mittwoch sogar mit christlichem Trinkspruch. Der spricht die Gäste auch sichtbar mehr an als das Tischgebet

Vorsicht Spoiler: Wie viel Punkte konnte Lars erkochen?

Die Hilfe von oben hat sich zumindest bei der Atmosphäre ausgezahlt. „Es war das perfekte Dinner im Ambiente„, meint Freitagskandidat Holger. Beim Menü hat es allerdings noch ein bisschen gehapert. Mit 28 Punkten reicht es bei Lars nur für den bislang zweiten Platz hinter Vanessa. Am Donnerstag geht es mit Vivien saarländisch weiter. 

„Das perfekte Dinner“ im Saarland wird vom 14. bis 18. Dezember 2020 um 19.00 Uhr auf VOX ausgestrahlt. Alle Folgen gibt es nach der Ausstrahlung auch zum Stream auf TVNOW

Verwendete Quellen:
– TVNOW