„Das Saarland – da sind doch dolle Frauen unterwegs“: „Shopping Queen“ in Saarbrücken – Tag 2 mit Brikenda

In dieser Woche läuft auf VOX "Shopping-Queen" aus Saarbrücken. Am Dienstag (17. Januar 2023) ist Kandidatin Brikenda an der Reihe. Während ihrer Shopping-Tour verliebt sie sich in ein teures Kleid und Guido Maria Kretschmer in das Saarland und seine Bewohnerinnen. So lief der zweite Tag:
Bei "Shopping Queen" in Saarbrücken war am Dienstag Brikenda (32) dran. Foto: RTL+
Bei "Shopping Queen" in Saarbrücken war am Dienstag Brikenda (32) dran. Foto: RTL+

„Shopping Queen“ in Saarbrücken: Dienstag mit Brikenda

Im Saarland ist der zweite Tag der „Shopping Queen“-Woche angebrochen. Am Dienstag (17. Januar 2023) ist Brikenda an der Reihe. Mit 500 Euro Budget und vier Stunden Zeit sucht die 32-Jährige ihr Outfit zum Motto „Warm ums Herz. Style dich mit einem neuen Winterkleid“.

Die Kandidatinnen wollen Guido ins Saarland locken

Die Kandidatinnen haben sich inzwischen verschworen und wollen Guido Maria Kretschmer ins Saarland locken. „Das Saarland ist ’ne klasse Ecke“, meint Alice. „Guido sollte auf jeden Fall ins Saarland kommen, weil das Saarland das schönste Bundesland der Welt ist, es liegt nämlich im Herzen Europas:“

Der Designer fühlt sich mit den ländlichen „Bewohnern“ verbunden

Heute geht es für die fünf Frauen aufs Land. Denn Brikenda lebt in Schiffweiler. Guido freut sich über die Bilder von ländlichem Idyll – inklusive passender Fauna. „Ich bin ja groß geworden mit Schafen“, erklärt er und zeigt mit einem Mähen, dass er insgeheim eines von ihnen ist. „Langsam drehe ich auch durch“, merkt der Designer.

„Ich hoffe, die gewinnt. Dann kann sie das Geld nehmen für den Garten“

Brikenda ist erst vor vier Monaten mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern in das neue Haus gezogen. Die Einrichtung ist betont modern, samt Sofa von Guido Maria Kretschmer. Die passende Tapete glitzert. Brikendas Mann Freddy sei voll dafür gewesen. „Gott schütze den Mann“, meint der Juror. Während innen bereits alles fertig ist, sieht es außen allerdings noch nach Baustelle aus. „Ich hoffe, die gewinnt. Dann kann sie das Geld nehmen für den Garten“, kommentiert Guido.

Brikenda ist Stylistin und Influencerin

Schon fertig ist dagegen Brikendas Beauty-Raum, denn die 32-Jährige arbeitet neben ihrem Job im Kindergarten auch im Mode-Bereich, als Wimpernstylistin und Influencerin. Schminken und stylen möchte sie sich dementsprechend selbst. Und auch Einkleiden sollte kein Problem werden, denn Brikendas begehbarer Kleiderschrank zeugt von Vielseitigkeit. Bei einer Größe von 158 cm, wiegt sie 60 Kilogramm und trägt Kleidergröße 38.

Guido: „Wann kann ich kommen?“

Ihren Shopping-Tag würde sie am liebsten gleich mit Guido selbst verbringen. Der hätte Lust: „Wann kann ich kommen? Wenn ich Zeit hätte, würde ich den Garten noch ein bisschen mitgestalten“. Bevor es losgeht, steigt die Aufregung. Ein bisschen Nervosität sei da, meint Brikenda. Guido macht sich keine Sorgen: „Was soll falsch laufen?“

 

View this post on Instagram

 

A post shared by brikenda (@brikendabeautyblog)

„Das Saarland – da sind doch dolle Frauen unterwegs“

Da ihre Tochter am Shopping-Tag Geburtstag hat, auf ihre Mutter aber verzichten muss, bringen die Mitstreiterinnen ein Geschenk mit. Guido ist von so viel Herzlichkeit ganz angetan: „Ist das süß! Das Saarland, ne“. Auch von der Shoppingbeleitung Jane ist der Designer entzückt: „Wie sehen die denn da aus im Saarland – was ist denn da los, ne. Das ist schon ein toller Landstrich.“ Dieser Eindruck erhärtet sich auch im ersten Laden durch die „Peek & Cloppenburg“-Verkäuferin. „Das Saarland – da sind doch dolle Frauen unterwegs“, meint Guido.

Knappes Budget: Das Winterkleid von P&C kostet fast 300 Euro

Die Einkaufstour beginnt allerdings stockend. Statt Kleidern findet Brikenda jede Menge Mäntel, die sie am liebsten alle kaufen würde. Dann entdeckt Shopping-Begleitung Jane aber doch noch ein passendes Kleid. „Es hat sofort ‚Bäm‘ gemacht“, meint Brikenda. Das Problem: Das Teil kostet fast 300 Euro. „Das ist nicht ohne, weil sie dann nur noch 200 Euro hat für den ganzen Rest“, erklärt Guido.

Das schlichte, beige Kleid wurde es am Ende doch nicht.  Foto: RTL+

„Mein Herz sagt: Nimm es!“

Die Befürchtung bestätigt sich im Schuhladen „Fifty-6“. Brikendas Traumpaar ist mit 169 Euro zu teuer. Ein anderes Paar ist nicht in ihrer Größe da. Vorläufig ernüchtert läuft die 32-Jährige erstmal zu „DM“, um Make-up, Schmuck und eine Strumpfhose zu kaufen. Dann wird sie bei „Tamaris“ fündig: Ein paar Stiefeletten passt perfekt zum Kleid und liegt auch im Budget. Außerdem entdeckt sie eine Strickmütze und eine Tasche. Das Geld wird zwar allmählich knapp, „aber mein Herz sagt: Nimm es!“, meint sie.

Do-it-yourself-Styling

Beim Friseur angekommen, hat die Dienstagskandidatin nur noch 21 Euro und 20 Minuten. Glücklicherweise braucht sie nur Geräte und einige Styling-Produkte, denn die Arbeit erledigt sie selbst. „Nadja Hairdesign“ nimmt lediglich eine Stuhlmiete von 15 Euro. Fünf Euro Trinkgeld sind noch drin, dann hat Brikenda das ganze Budget verpulvert.

„Es ist ein süßer Look geworden“

„Es ist vieles gut“, findet Guido. „Es ist ein süßer Look geworden“, alles passe gut zusammen. Das Kleid sehe teuer aus, habe aber auch eine Sportlichkeit. Schuhe und Tasche sähen aus, als gehörten sie zu dem Ensemble. Ein winziger Kritikpunkt bleibt: Die Strumpfhose sei etwas zu hell, meint der Designer.

 

Die Punkte für Brikenda

Die Konkurrenz sieht das Problem an einer anderen Stelle. Dennoch gibt es natürlich ordentlich Punkte:


Am Mittwoch (18. Januar 2023) ist Alice an der Reihe. „Shopping Queen“ in Saarbrücken wird täglich um 15.00 Uhr auf VOX ausgestrahlt. Die Folgen gibt es außerdem auf RTL+ im Stream zu sehen. 


Verwendete Quellen:
– „Shopping Queen“ im Stream