„Die Saarbrigge Verschwörung“: Escape Room trifft Geocaching in Saarbrücken

Seit dem vergangenen Wochenende können Rätselfreunde in Saarbrücken "Die Saarbrigge Verschwörung" aufdecken. Das app-basierte Outdoor-Spiel ist eine Mischung aus Escape Room, Geocaching und Schnitzeljagd.
Die Schnitzeljagd "Die Saarbrigge Verschwörung" führt zwei bei drei Kilometer durch die Innenstadt von Saarbrücken. Archivfoto: Landeshauptstadt Saarbrücken
Die Schnitzeljagd "Die Saarbrigge Verschwörung" führt zwei bei drei Kilometer durch die Innenstadt von Saarbrücken. Archivfoto: Landeshauptstadt Saarbrücken
Die Schnitzeljagd "Die Saarbrigge Verschwörung" führt zwei bei drei Kilometer durch die Innenstadt von Saarbrücken. Archivfoto: Landeshauptstadt Saarbrücken
Die Schnitzeljagd "Die Saarbrigge Verschwörung" führt zwei bei drei Kilometer durch die Innenstadt von Saarbrücken. Archivfoto: Landeshauptstadt Saarbrücken

Es gilt einer finsteren Verschwörung auf die Fährte zu kommen. Ein Saarbrücker Wahrzeichen wird bedroht und es bleibt nur wenig Zeit. Um die Machenschaften aufzuhalten und die Landeshauptstadt zu retten, müssen die Hobby-Detektive die Fährte aufnehmen und eine heiße Spur finden. 

Schnitzeljagd durch die Innenstadt von Saarbrücken

Das Spiel wird in Gruppen von zwei bis fünf Personen ab 10 Jahren gespielt. Ein wenig Kondition sollten die allerdings mitbringen: Bei der Schnitzeljagd durch Saarbrücken geht es etwa zwei bis drei Kilometer durch die Innenstadt. Das Spiel startet St. Johanner Markt.

„Die Saarbrigge Verschwörung“: App und Ticketpreise

Benötigt werden ein aufgeladenes Smartphone und die „Saaristen“-App. Die gibt es seit dem 4. Juli im App- und Playstore. Um loszulegen braucht ihr außerdem das Starter-Kit, das auch zwei Tickets enthält. Jeder weitere Teilnehmer benötigt ein Mitspielerticket. Die sind  im Online-Vorverkauf und bei den Touristen-Informationsstellen in Rathaus und Schloss erhältlich. Die Preise sind gestaffelt: Während zwei Personen jeweils 17 Euro bezahlen, zahlt eine fünfköpfige Gruppe insgesamt 58 Euro, also 11,60 pro Spieler. 

Spielzeiten und Bedingungen

„Die Saarbrigge Verschwörung“ kann täglich zwischen 10.0o Uhr und 21.00 Uhr ohne Vorab-Anmeldung gespielt werden. Ohne Tageslicht dürfte es allerdings schwierig werden, die Verschwörung aufzudecken. Die Schnitzeljagd sollte daher etwa zwei Stunden vor Einbruch der Dunkelheit gestartet werden. Wer will, kann sich auch den ganzen Tag dafür nehmen. Das Spiel kann in der App unkompliziert pausiert werden. 

Verwendete Quellen:
– Homepage von „Die Saaristen“