Die Schlagzeilen der Nacht: Das ist passiert

Die wichtigsten Nachrichten des Abends und der Nacht.

Die Spieler von Borussia Dortmund jubeln beim Elfmeterschießen. Foto: Bernd Thissen/dpa
Die Spieler von Borussia Dortmund jubeln beim Elfmeterschießen. Foto: Bernd Thissen/dpa

DFB-Pokal: BVB siegt nach Krimi
Die Ergebnisse vom Abend:
– SV Sandhausen 1-4 FC Schalke 04
– Sportfreunde Lotte 2-0 1860 München
– Hannover 96 1-2 Eintracht Frankfurt
– Borussia Dortmund 4-3 n.E. Hertha BSC

Auch die Viertelfinals wurden schon ausgelost. Sie finden am 28. Februar und 1. März statt. Die Spiele:

USA tötet bei Luftschlag Al-Kaida-Führer al-Masri
Die US-Streitkräfte haben in Syrien bei zwei Luftschlägen elf Mitglieder des Terrornetzwerkes Al-Kaida getötet. Das teilte das Pentagon am Mittwoch in Washington mit. Unter den Getöteten sei mit Abu Hani al-Masri auch ein hochrangiger Terroranführer.

Er soll enge Kontakte zur Führungsspitze der Al-Kaida und früher auch zu Terrorfürst Osama bin Laden gehabt haben. Die Luftschläge dämmten die Schlagkraft von Al-Kaida bedeutend ein, hieß es vom Pentagon. Die USA würden mit ihrer Strategie, Al-Kaida in Syrien anzugreifen, fortfahren.

Zwei Menschen stürzen aus Geschäftshaus in Hamburg – ein Toter
Tödlicher Sturz in die Tiefe: Ein Mann und eine Frau sind am Mittwochabend in Hamburg aus dem Fenster eines Geschäftsgebäudes gestürzt. Der Mann starb noch an der Unfallstelle, die Frau kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher mitteilte.

Die beiden waren aus dem zweiten Stock des Hauses in einen Innenhof im Stadtteil Ottensen gefallen. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Die Ermittlungen laufen.