Diese Saar-Orte haben die höchste Touristendichte

Die Reiseplattform HolidayCheck hat sich auf die Suche nach Deutschlands "wahren Urlaubshochburgen" gemacht. Dazu hat das Portal die Zahl der Gäste mit Einwohnerzahl ins Verhältnis gesetzt - mit überraschenden Ergebnissen. In diesen Orten ist die Touristendichte im Saarland am höchsten:
Der Bostalsee dürfte wohl ein Faktor für die hohe Touristendichte in Nohfelden sein. Symbolfoto: Pixabay
Der Bostalsee dürfte wohl ein Faktor für die hohe Touristendichte in Nohfelden sein. Symbolfoto: Pixabay

In diesen Saar-Orten ist die Touristendichte am höchsten

Mit 19,9 Besuchenden pro Einwohner:in ist Nohfelden Saarlands Touristenhochburg. Das geht aus einer Erhebung des Reiseportals HolidayCheck hervor, für die die Plattform die jährlichen Gästezahlen ins Verhältnis zur jeweiligen Einwohnerzahl gesetzt hat. Demnach kamen 2022 insgesamt 197.321 Tourist:innen in der Gemeinde am Bostalsee mit 9.934 Einwohnenden an. Auf Platz 2 liegt Weiskirchen mit 5,5 Gästen pro Einwohner:in (GpE). 34.705 Menschen zog es in den Ort. Den dritten Platz belegt Perl mit einer Quote von 4,3. Die Gemeinde verzeichnete 38.765 Gästeankünfte.

Saarland bundesweit auf letztem Platz

Im bundesweiten Vergleich der Gästezahlen landet das Saarland allerdings auf dem letzten Platz. Pro Einwohner:in kam 2022 insgesamt nur ein Besucher oder eine Besucherin an. Auch Nordrhein-Westfalen ist mit 1,1 GpE kein Touristenmagnet. An der Spitze liegt dagegen Mecklenburg-Vorpommern mit einer Quote von 4,5 Gästen pro Einwohner:in. Das Bundesland an der Ostsee verweist damit die Stadtstaaten Hamburg (3,6 GpE) und Berlin (2,8 GpE) auf den zweiten und dritten Platz.

Diese Saar-Landkreise sind am beliebtesten

Im Saarland ist dabei der Kreis St. Wendel mit einer Touristendichte von 2,9 am beliebtesten, 251.973 Gäste kehrten hier ein. Sie blieben im Schnitt 3,9 Tage. Auf Platz 2 liegt der Kreis Merzig-Wadern mit 1,7 (181.296 Gästeankünfte) und 3,3 Tagen. Der Saarpfalz-Kreis landet mit einer Touristendichte von 0,8 (107.416 Gästeankünfte) und einer Reisedauer von 3,7 Tagen im Mittelfeld. Schlusslichter sind Saarlouis (195.749 und 2,7 Tage) und Neunkirchen (50.859 und 3,6 Tage) mit einer Quote von 0,4. Der Regionalverband Saarbrücken ist in der Erhebung nicht aufgeführt. Die Landeshauptstadt erreicht mit 311.937 Gästen auf 181.959 Einwohnenden jedoch eine Quote von 1,7.

Rust ist dank des Europa-Parks die Stadt mit der höchsten Touristenquote

Die touristenreichste Stadt Deutschlands ist Rust. Dank des Europa-Parks kamen 186,7 Tourist:innen pro Einwohner:in im Jahr 2022 in die Stadt. Damit setzt sie sich mit deutlichem Abstand vor die beiden Ostseebäder Binz und Heringsdorf mit 71,4 bzw. 63,2 GpE. Bei den Großstädten liegt Frankfurt am Main mit 6,1 GpE vorne. München und Heidelberg sichern sich mit 4,6 bzw. 4,2 GpE die beiden übrigen Podestplätze.

Alle Ergebnisse des Vergleichs findet ihr auf der Website von HolidayCheck

Verwendete Quellen:
– Holidaycheck