Extrem-Wetter kommt ins Saarland: Gewitter, Starkregen, schwere Böen und heftige Schwüle erwartet

Meteorolog:innen rechnen mit heftigem Unwetter im Saarland. Der Höhepunkt wird für Freitagnachmittag erwartet. Doch schon am Donnerstag sollten die Menschen vorsichtig sein.
Das Wetter in den nächsten beiden Tagen wird extrem. Fotos: Pixabay
Das Wetter in den nächsten beiden Tagen wird extrem. Fotos: Pixabay

Die Menschen im Saarland müssen sich ab dem heutigen Donnerstag (19. Mai 2022) auf schwere Unwetter einstellen. Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) ist mit Gewitter, Starkregen, Hagel und Sturm zu rechnen.

Unwetter trifft Saarland: Starkregen möglich

Insbesondere ab dem Nachmittag könne es unwetterartige Entwicklungen geben. Dabei rechnen die Meteorolog:innen mit Starkregen von 15 bis 25 Liter pro Quadratmeter und stellenweise sogar 25 bis 40 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde.

Experten rechnen mit schweren und sogar orkanartigen Böen

Gleichzeitig können schwere Sturmböen um die 100 Kilometer pro Stunde (Windstärke 10) und punktuell orkanartige Böen von bis zu 110 Kilometer pro Stunde (Windstärke 11) auftreten. Es könnte zu größeren Schäden an Gebäuden und Entwurzelungen von Bäumen kommen. Wer nicht unbedingt nach draußen muss, sollte also am besten Schutz in Innenräumen suchen. Der DWD erwartet zudem Hagel mit Korngrößen um die drei Zentimeter.

Merzig-Wadern: Vorabinfo vor schwerem Gewitter

Für den westlichen Teil des Landkreises Merzig-Wadern liegt derzeit eine Vorabinformation des DWD vor schwerem Gewitter vor. So seien ab den frühen Nachmittagsstunden heftiger Starkregen und schwere Sturmböen zu erwarten. Lokal kann es auch Orkanböen bis 120 Kilometer pro Stunde geben. Örtlich ist größerer Hagel über zwei Zentimeter wahrscheinlich. Dass die Vorabinformation auch auf die anderen fünf saarländischen Landkreise erweitert wird, gilt als nicht unwahrscheinlich. Sie soll als Hinweis auf erwartete Unwetter dienen und die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. In den Mittagsstunden hatte es eine offizielle Wetterwarnung gegeben.

Extrem-Wetter im Saarland: Höhepunkt kommt erst noch

Während sich das Wetter in der Nacht auf Freitag wieder beruhigen soll, sind schon ab den frühen Morgenstunden erneut einzelne Gewitter möglich. Der Höhepunkt wird für Freitagnachmittag erwartet, wenn es wieder heftigen Starkregen, Hagel und teils orkanartige Böen geben kann.

An beiden Tagen sehr schwül

Die Höchsttemperaturen liegen am Donnerstag und Freitag bei 31 Grad. An beiden Tagen kann es extrem schwül werden. Am Wochenende entspannt sich das Wetter wieder. Es wird niederschlagsfrei mit Höchstwerten von 21 bis 26 Grad.

Verwendete Quellen:
– Deutscher Wetterdienst
– Wikipedia: Beaufortskala