Feuerwehr Blieskastel kocht für Obdachlose am Kältebus Saarbrücken

Der Verpflegungszug der Feuerwehr Blieskastel versorgt für gewöhnlich die Wehrleute bei größeren Übungen oder Einsätzen. In der vorvergangenen Woche aber war er in Saarbrücken im Einsatz. Dort bekochten die Kamerad:innen Obdachlose am Kältebus Saarbrücken.
Der Verpflegungszug der Feuerwehr Blieskastel bekochte in Saarbrücken Obdachlose am Kältebus. Foto: Feuerwehr Blieskastel
Der Verpflegungszug der Feuerwehr Blieskastel bekochte in Saarbrücken Obdachlose am Kältebus. Foto: Feuerwehr Blieskastel

Verpflegungszug versorgt Wehrleuten bei Einsätzen und Co.

Der Verpflegungszug der Feuerwehr Blieskastel übernimmt etwa bei Zeltlagern der Jugendfeuerwehren, größeren Übungen, Lehrgängen oder Einsätzen die Versorgung der Wehrleute mit Essen und Getränken. Der ehemalige „Zug 13“ ist im Ortsteil Ballweiler-Wecklingen ansässig. Beim Großbrand im Stadtteil Lautzkirchen im November 2022 etwa verpflegte er in anderthalb Tagen über 100 Einsatzkräfte. Die Feldküche kann bis zu 250 Personen auf einmal mit warmem Essen versorgen.

Kamerad:innen bekochen Obdachlose am Kältebus

Nach wiederholten Medienberichten entschlossen sich die Kamerad:innen des Verpflegungszugs am 14. Januar 2023 spontan dazu, den Kältebus Saarbrücken e.V. mit einer warmen Mahlzeit zu unterstützen. Das Team kochte dazu für etwa 50 Personen eine Erbsensuppe in der Feldküche. Der Kältebus gab diese dann an die Bedürftigen aus.

Foto: Feuerwehr Blieskastel

Kältebus bietet Bedürftigen einen Schlafplatz, Wärme und Essen

Der Verein in Saarbrücken bietet Obdachlosen in kalten Winternächten einen warmen Schlafplatz, Getränke und Nahrungsmittel. In begrenztem Umfang gibt es auch Dinge des täglichen Bedarfs im Kältedorf am Römerkastell in Saarbrücken. Von Mitte Dezember bis Ende März steht dort von 21,00 Uhr bis 6,00 Uhr ein beheiztes Zelt bereit, in dem die Bedürftigen Unterschlupf finden.

So könnt ihr den Verein unterstützen

Wer den Kältebus unterstützen möchte, kann das etwa durch Sachspenden. Vorab lohnt sich jedoch ein Blick auf die aktuelle Bedarfsliste. Wer bereit ist, Zeit zu investieren, kann auch vor Ort mithelfen, etwa in der Essensausgabe oder beim Kochen. Natürlich sind auch Geldspenden jederzeit gerne gesehen. Diese können per Überweisung, als auch über die Spendenplattform Betterplace getätigt werden. Zudem nimmt der Kältebus auch persönlich Spenden vor Ort entgegen.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Feuerwehr Blieskastel