Finanzaffäre: Annegret Kramp-Karrenbauer soll heute vernommen werden

Die LSVS-Finanzaffäre geht in die nächste Runde: Unter anderem sollen heute (30. Oktober 2018) Annegret Kramp-Karrenbauer sowie Monika Bachmann vernommen werden. Im Zentrum steht die Frage: Warum fiel das Defizit beim Landessportverband dem Ministerium nicht auf?

Annegret Kramp-Karrenbauer soll heute in den Zeugenstand des Untersuchungsausschusses geladen werden. Foto: BeckerBredel
Annegret Kramp-Karrenbauer soll heute in den Zeugenstand des Untersuchungsausschusses geladen werden. Foto: BeckerBredel

Annegret Kramp-Karrenbauer, CDU-Generalsekretärin, soll heute im Untersuchungsausschuss zur LSVS-Finanzaffäre vernommen werden. Darüber berichtet der „Saarländische Rundfunk“ (SR). Im November 2009 wurde Kramp-Karrenbauer Landesministerin für Arbeit, Familie, Soziales, Prävention – und Sport.

Der Untersuchungsausschuss geht der Frage nach, warum das hohe Defizit des Verbandes lange Zeit nicht auffiel. Der LSVS soll – und das über mehrere Jahre hinweg – unkontrolliert mehr Geld ausgegeben als eingenommen haben.

Neben Kramp-Karrenbauer, meldet der „SR“, seien ebenso Monika Bachmann, Klaus Bouillon und Christian Seel im Zeugenstand.