Frau und Hund retten sich bei Brand in Saarbrücken

In der Nacht zum Freitag (29. März) ist in einer Wohnung in St. Arnual ein Brand ausgebrochen.
Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk.
Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk.
Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk.
Symbolfoto: Marcel Kusch/dpa-Bildfunk.

Wie die Feuerwehr Saarbrücken berichtet, stand die Wohnung im Kellergeschoss beim Eintreffen der Feuerwehr bereits in Vollbrand.

Die Bewohnerin konnte sich mit ihrem Hund ins Freie retten. Weitere Bewohner in den darüber liegenden Wohnungen wurden durch die Feuerwehr geweckt und in Sicherheit gebracht. Durch intensive Löschmaßnahmen bekam die Feuerwehr den Brand schnell in den Griff.

Zum Glück kam bei dem Brand niemand zu Schaden. Alle Bewohner konnten rechtzeitig das Haus verlassen. Im Verlaufe des Einsatzes musste ein Feuerwehrmann ärztlich untersucht und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht werden, das er mittlerweile aber wieder verlassen konnte. Alle Bewohner kamen für den Rest der Nacht bei Bekannten beziehungsweise bei Familienmitgliedern unter.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Feuerwehr Saarbrücken, 29.03.19