Hallenbad „Blau“ in St. Ingbert wiedereröffnet: Was hier jetzt alles neu ist

Diesen Dienstag (5. September 2023) wurde in St. Ingbert das erweiterte Hallenbad "Blau" nach umfangreichen Bauarbeiten eröffnet. Was alles neu ist, verraten wir an dieser Stelle:
Das Hallenbad des "Blau" in St. Ingbert wurde umgebaut. Foto: das blau
Das Hallenbad des "Blau" in St. Ingbert wurde umgebaut. Foto: das blau

Umbaumaßnahmen im St. Ingberter Bad „Blau“ abgeschlossen

Am Dienstag (5. September 2023) wurde das erweiterte Hallenbad des „Blau“ in St. Ingbert offiziell eröffnet. Damit ist das umfangreiche Bauprojekt zur Modernisierung und Erweiterung des Hallen- und Freibads in St. Ingberts abgeschlossen. Es startete im Jahr 2016 mit vorbereitenden Planungen, die Umsetzung der Maßnahmen erfolgte seit 2020. Insgesamt 6,5 Millionen Euro an Investitionen flossen dabei in das Projekt.

Erweiterung des Hallenbads „Blau“ in St. Ingbert: Das ist alles neu

Im Zuge der Baumaßnahmen wurde das im Jahr 2000 eröffnete Freibad umfassend saniert. Nun ist auch eine Modernisierung und Erweiterung des Hallenbads abgeschlossen. Was es dort jetzt alles neu gibt, haben wir hier für euch zusammengefasst:

Neues Lehrschwimmbecken in St. Ingbert

Eines der Highlights im „Blau“ St. Ingbert ist ein neues Lehrschwimmbecken. Dafür wurde ein eigener Anbau errichtet. Der Neubau umfasst auch einen neuen Sanitärtrakt, der zusätzlich zu den bereits bestehenden Umkleiden im Hallenbad zur Verfügung steht. Das neue Lehrschwimmbecken weist eine Fläche von 16,6 auf 10 Meter auf. Es ersetzt das frühere Lehrschwimmbecken in der St. Ingberter Rischbachschule.

Neuer Kleinkindbereich im „Blau“ St. Ingbert

Der Kleinkindbereich des Hallenbads wurde ebenfalls komplett neu angelegt. In dem neuen Anbau gibt es neben dem bereits bestehenden Kleinkindbecken nun ein weiteres in einer komfortablen Größe von 42 Quadratmetern. Es ist von 10 bis 40 Zentimeter tief. Die Wassertemperatur beträgt 34 Grad. Im neuen Kleinkindbecken gibt es eine etwa 3 Meter hohe Bade-Ente und einen etwa 3,80 Meter hohen Kunstbaum. Diese schaffen zusammen mit Tier- und Pflanzenmotiven an den Wänden eine freundliche Atmosphäre.  Die drei St. Ingberter Künstlerinnen Petra Beck, Ingrid Ullrich-Schäfer und Astrid Woll-Herrmann haben das Wandgemälde gemeinsam gestaltet.

Neue Wettkampf-Doppelrutsche „Magic Twice“

Ebenfalls neu im „Blau“ St. Ingbert ist die Doppelrutsche „Magic Twice“. Mit zwei parallel laufenden Rutschenröhren können jeweils zwei Badegäste hier gleichzeitig rutschen. Die neue Rutsche ist rund 90 Meter lang. Laut Angaben des Bads könne man darauf Geschwindigkeiten von bis zu 36 Kilometern pro Stunde erreichen.

Verwendete Quellen:
– Informationen der Bäderbesitzgesellschaft St. Ingbert mbH vom 06.09.2023