Homburg: 82-Jähriger rast nach Irrfahrt ungebremst in ein Gebäude

Ein 82-jähriger Mann ist in Homburg mit seinem Auto ungebremst in ein Gebäude gefahren. Die Feuerwehr musste anrücken, da der Mann sein Fahrzeug derart beschädigte, dass auch Betriebsstoffe ausliefen.

Unfall in Homburg: Ein 82-jähriger Mann rast ungebremst in ein Gebäude. Foto: Stefan Puchner/dpa-Bildfunk
Unfall in Homburg: Ein 82-jähriger Mann rast ungebremst in ein Gebäude. Foto: Stefan Puchner/dpa-Bildfunk

Unfall in Homburg: 82-Jähriger fährt in Gebäude

Am Freitag (29. März) fuhr ein 82-jähriger Mann aus Homburg gegen 11:20 Uhr von der Oberen Allee ungebremst über den Gehweg vor dem Saalbau zu dem Fußgängerüberweg am Hemingways und über diesen hinaus bis er gegenüber mit dem Anwesen Zweibrücker Tor 9 kollidierte.

Fußgänger bei Irrfahrt gefährdet

Während der Irrfahrt musste mindestens eine Frau zur Seite ausweichen, um nicht von dem heranrauschenden Fahrzeug erfasst zu werden.

Es kam zu einem Einsatz der Feuerwehr, da Betriebsstoffe ausliefen. Das Fahrzeug musste mittels Bergungskran eines Abschleppunternehmens geborgen werden. Des Weiteren war der Baubetriebshof Homburg zu Absicherungsmaßnahmen vor Ort.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können und nicht bereits an der Unfallörtlichkeit auf sich aufmerksam gemacht haben oder Personen, die gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei in Homburg (06841 / 1060) in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizei Homburg