Zoo Neunkirchen: Giraffen, Orang-Utans und Hochzeit im Elefantenhaus

Der Neunkircher Zoo im Saarland bietet eine Vielfalt der Tierwelt mit über 700 Tieren aus 130 verschiedenen Tierarten. Die Anfänge des Zoos gehen bis ins Jahr 1926 zurück. Acht Jahre später brüllte der erste Löwe in der damaligen Hüttenstadt. Heute ist es ein moderner Zoo für die ganze Familie. Das sind die Highlights:
Eine faszinierende Tierwelt lässt sich im Neunkircher Zoo entdecken. Foto: AdobeStock/Marrow83
Eine faszinierende Tierwelt lässt sich im Neunkircher Zoo entdecken. Foto: AdobeStock/Marrow83

Zoo in Neunkirchen: Wie alles begann

Die Ursprünge des Neunkircher Zoos gehen auf die „Aquarien- und Terrarienfreunde Neunkirchen 1922 e.V.“ zurück. Der Verein pachtete ein 5.000 Quadratmeter großes Gelände am Jedermannsbrunnen von der Stadt Neunkirchen. Dort sollte mehrere Fischteiche entstehen. Außerdem das Clubhaus. Im Jahr 1934 erwarb der Verein das Gelände, richtete eine Zoo-Gaststätte ein und begrüßte den ersten Löwen im Zoo. Innerhalb von nur zwei Jahren wurde das Zoogelände aufgrund finanzieller Herausforderungen jedoch wieder an die Stadt Neunkirchen zurückgegeben. Diese wechselhafte Geschichte verleiht dem Zoo einen besonderen Charakter. Übrigens: Welcher Tiergarten hat das schon: Sogar die Straße ist nach ihm benannt. Der Eingang liegt an der Zoostr. 25.

Tiere im Neunkircher Zoo

Der Neunkircher Zoo beheimatet eine beeindruckende Bandbreite exotischer und heimischer Tiere. Von majestätischen Asiatischen Elefanten bis hin zu schnellen Emus und eleganten Giraffen – hier gibt es für jeden Geschmack etwas zu sehen. Die Grüne Baumpython, Kappengeier, Kängurus, Orang-Utans, Schneeleoparden, Steinadler, Weißkopfseeadler und Zebras sind nur einige der faszinierenden Bewohner dieses Zoos. Egal, ob sich die Besucher:innen für Reptilien, Vögel, Säugetiere oder Großkatzen interessieren, hier werden sie sicherlich fündig.

Ein besonderes Highlight: Der Elefantentempel

Im Neunkircher Zoo kann man übrigens Heiraten. Kein Scherz: Der Elefantentempel bietet eine einzigartige Kulisse für romantische Hochzeiten. Mehr Tipps für Heiratswillige haben wir übrigens in unserem Special „Say Yes!“ zusammengestellt. Die im Jahr 2004 fertiggestellte Elefantenanlage ist mit ihren 5000 Quadratmetern eine der größten in Deutschland und beheimatete im Jahr 2018 die zwei Asiatischen Elefanten Kirsty und Rani. Nachdem eines der beiden Tiere (Rani) im April 2020 eingeschläfert werden musste, wurde der Bestand im Juli 2020 durch die beiden Asiatischen Elefantenkühe Trinh und Hoa aus dem Zoo Leipzig ergänzt. Nachdem Elefanten Kirsty im Februar 2021 eingeschläfert werden musste, leben aktuell Hoa und Trinh zu zweit auf der Anlage. Die Elefantenanlage soll in den nächsten Jahren auf mehrere Hektar erweitert werden. Das Elefantenhaus wurde im Stil eines asiatischen Tempels errichtet und fügt einen Hauch von Mystik hinzu.

Körperwelten der Tiere

Die im Februar 2005 beziehungsweise April 2006 im Neunkircher Zoo gestorbenen Elefantenkühe Samba und Chiana wurden von Gunther von Hagens plastiniert. Zusammen mit weiteren Exponaten wurden sie in der Premieren-Ausstellung „Körperwelten der Tiere“ vom März bis Juni 2010 in einem eigens auf dem Zoogelände errichteten Zelt gezeigt. Zu der Ausstellung, die aufgrund des massiven Andrangs verlängert wurde, kamen über 117.000 Besucher. Die Einnahmen dienten unter anderem dem Neubau eines Raubtierhauses. Bis Ende September 2023 waren die Exponate mit rund 100 weiteren bei den „Körperwelten der Tiere“ in der Saarbrücker Saarlandhalle zu sehen.

YouTube

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Youtube angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Angebote für Kinder

Für Kinder bietet der Zoo ein breit gefächertes Spektrum an Aktivitäten. Neben Spielplatz, Streichelzoo und Zoo-Rallye gibt es im Neunkircher Zoo eine zoopädagogische Abteilung. Es finden Sonderveranstaltungen wie z. B. Sommercamps, Ferienprogramme, Kürbisschnitzen an Halloween statt. Der Zoo ist nicht nur lehrreich, sondern auch ein Ort, an dem Kinder viel Spaß haben können.

Gut zu wissen

Am Rande des Zoogeländes ist eine Quarantäne- und Auffangstation für beschlagnahmte exotische Tiere entstanden. Diese Station zeigt das Engagement des Zoos für den Schutz gefährdeter Arten.

Adresse und Öffnungszeiten

Das Foto zeigt einen Adler

Der Zoo in Neunkirchen ist 365 Tage im Jahr geöffnet.

Adresse:

Neunkircher Zoologischer Garten GmbH
Zoostr. 25
66538 Neunkirchen/Saarland

Öffnungszeiten:

  • Sommer (März – Oktober): 8:30 – 18:00 Uhr
  • Winter (November – Februar): 09:00 – 17:00 Uhr
  • An Heiligabend und an Silvester: 09:00 bis 14.00 Uhr
  • Kassenschluss jeweils 1 Stunde vorher

Eintrittspreise:

  • Erwachsene (von 18 bis 64 Jahren): 11,50 € (Sommer), 9,50 € (Winter)
  • Kinder unter drei Jahren: freier Eintritt
  • Kinder/Jugendliche (von 3 bis 17 Jahren): 5,00 € (Sommer), 4,00 € (Winter)
  • Studierende: 9,50 € (Sommer), 9,00 € (Winter)
  • Erwachsene ab 65 Jahren: 9,50 € (Sommer), 9,00 € (Winter)

Mehr auf der Website: neunkircherzoo.de

Google Maps

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Google Maps angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

 

Verwendete Quellen:
– eigene Recherche