IHK Saarland: Azubi-Zwischenprüfung für Frühjahr 2020 ersatzlos gestrichen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Saarland hat die Zwischenprüfungen für rund 800 saarländische Auszubildende ersatzlos gestrichen. Dies teilte die IHK am heutigen Mittwoch (18. März 2020) mit.
Aufgrund der aktuellen Coronakrise hat die IHK Saarland alle Azubi-Zwischenprüfungen ersatzlos gestrichen. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa
Aufgrund der aktuellen Coronakrise hat die IHK Saarland alle Azubi-Zwischenprüfungen ersatzlos gestrichen. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa
Aufgrund der aktuellen Coronakrise hat die IHK Saarland alle Azubi-Zwischenprüfungen ersatzlos gestrichen. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa
Aufgrund der aktuellen Coronakrise hat die IHK Saarland alle Azubi-Zwischenprüfungen ersatzlos gestrichen. Symbolfoto: Marijan Murat/dpa

Wegen Corona-Lage: IHK Saarland streicht Zwischenprüfung für Azubis

Laut Angaben der IHK Saarland entfallen die aktuell angesetzten Azubi-Zwischenprüfungen für das Frühjahr 2020 ersatzlos. Darauf haben sich die zuständigen Gremien der IHK-Organisation verständigt. Die knapp 800 saarländischen Prüflinge (90.000 bundesweit) müssen diese Zwischenprüfung nach IHK-Angaben nicht nachholen. Für die vor wenigen Tagen ebenfalls abgesagten Abschlussprüfungen hingegen werden neue Termine bekannt geben, sobald sich die Risikoeinschätzung rund um das Coronavirus wieder verbessert hat.

Die Zwischenprüfung soll den Auszubildenden wie auch den Ausbildenden in den Betrieben zur Mitte der Berufsausbildung in erster Linie eine Rückmeldung über den Leistungsstand geben. Anders als bei der Abschlussprüfung ergeben sich aus den Ergebnissen der Zwischenprüfung jedoch keine Folgen für das Bestehen des Berufsabschlusses. Sie fließt als Prüfungsleistung nicht in das Endergebnis der Abschlussnote ein.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der IHK Saarland vom 18.03.2020