Im Zug nach Saarbrücken: Mann vergisst 58.000-Euro-Violine

Eine schon verlorene geglaubte Violine samt zweier Violinenbögen konnten Beamte der Bundespolizei vor wenigen Tagen an ihren Besitzer zurückgeben. Der hatte das Instrument im Zug vergessen.
Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)
Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)
Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)
Symbolfoto: Pixabay (CC0-Lizenz)

Ein Musiker (30) hat sein wertvolle Violine aus dem Jahr 1845 sowie Zubehör (Gesamtwert: 58.000 Euro) am Dienstag in einem von Neustadt an der Weinstraße abfahrenden Zug vergessen.

Daraufhin meldete er sich bei der Bundespolizei. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn konnte der Koffer dann tatsächlich gefunden und zurückgebracht werden. Mit der Violine und den Bögen bestritt der Besitzer am gleichen Abend noch ein Konzert in Saarbrücken.

Verwendete Quellen:
• dpa