Juli-Spitzenreiter: Saarland ist das sonnigste Bundesland

In keinem anderen Bundesland gab es im Juli so viele Sonnenstunden wie im Saarland. Einen Wärmerekord konnte das kleinste Flächenland der Bundesrepublik damit jedoch nicht aufstellen.
Die vielen Sonnenstunden lockten zahlreiche Besucher in die Freibäder des Saarlandes. Foto: BeckerBredel.
Die vielen Sonnenstunden lockten zahlreiche Besucher in die Freibäder des Saarlandes. Foto: BeckerBredel.
Die vielen Sonnenstunden lockten zahlreiche Besucher in die Freibäder des Saarlandes. Foto: BeckerBredel.
Die vielen Sonnenstunden lockten zahlreiche Besucher in die Freibäder des Saarlandes. Foto: BeckerBredel.

Dass der Juli dem Saarland zahlreiche Sonnenstunden bescherte, dürfte auch ohne Angaben von Wettermessstationen auffallend gewesen sein. Allerdings offenbart ein Blick in die Daten des Deutschen Wetterdienstes: Im kleinsten Flächenland der Bundesrepublik schien im Juli 290 Stunden lang die Sonne. Das gab es in keinem anderen Bundesland, berichtet der „SR“.

Dennoch stellte das Saarland dabei – mit einer Durchschnittstemperatur von 19,8 Grad Celsius – keinen Wärmerekord auf. Am wärmsten war es in Berlin (20,0 Grad Celsius).

Übrigens: Der heißeste Juli-Tag des Saarlandes war Donnerstag, 25. Juli. In Neunkirchen-Wellesweiler wurden stolze 40,2 Grad gemessen. So heiß war es im Saarland noch nie gewesen.

Verwendete Quellen:
Saarländischer Rundfunk