Kältebus Saarbrücken sucht dringend weitere Helfer

Der Kältebus Saarbrücken hilft Obdachlosen und Bedürftigen durch den Winter. Dafür ist die Einrichtung auf helfende Hände angewiesen – und die sind aktuell Mangelware. Die Hilfsorganisation schlägt Alarm:
Der Kältebus Saarbrücken e.V. braucht dringend weitere Helfer:innen. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk
Der Kältebus Saarbrücken e.V. braucht dringend weitere Helfer:innen. Symbolfoto: Jens Kalaene/dpa-Bildfunk

Kältebus Saarbrücken bittet um Hilfe

Der Saarbrücker Kältebus hat auf Facebook einen Hilferuf gepostet. „Wir suchen dringend noch weitere Helfer„, erklärt der Verein in dem Beitrag und bittet darum, Werbung zu machen.

Verein bietet Obdachlosen Schlafplätze und Verpflegung

Die Einrichtung kümmert sich in den Wintermonaten um Obdachlose und Bedürftige. Im Kältedorf am Römerkastell bekommen diese nicht nur eine Mahlzeit, sondern auch einen warmen Platz zum Schlafen. Darüber hinaus gibt es auch einige Dinge des täglichen Bedarfs wie etwa Schlafsäcke. Die Container und Zelte öffnen von Dezember bis März täglich von 2.:00 Uhr bis 06.00 Uhr.

Helfer:innen arbeiten nachts im Drei-Schicht-Dienst

Der Verein stützt sich dabei auf Spenden und ehrenamtliche Hilfe. Wer mitanpacken möchte, kann sich etwa als Helfer:in melden. Voraussetzung ist dabei ein Genesenen- oder Geimpftenstatus (2G). Die Ehrenamtler:innen arbeiten während der Öffnungszeiten üblicherweise zu zweit oder dritt in drei Schichten à drei Stunden. Wer zum ersten Mal mithilft, wird vor Ort eingearbeitet. Für alle Helfer:innen gibt es eine Versicherung.

Essen kochen für Bedürftige

Wer die nächtlichen Schichten nicht übernehmen kann, hat auch anderweitig die Möglichkeit den Kältebus zu unterstützen. So kann man etwa den Gästen im Kältedorf ein Abendessen kochen. Die Termine werden telefonisch abgesprochen.

Bedarfsliste informiert über benötigte Sachspenden

Zudem nimmt der Verein natürlich Spenden entgegen. Bei Sachspenden lohnt sich vorab ein Blick auf die aktuelle Bedarfsliste. Der Kältebus bittet darum, Spenden nicht einfach abzustellen, denn Dinge unbekannter Herkunft müssen entsorgt werden. „Kleider und Textilien, Bettwäsche sowie alle Arten von Porzellan, Geschirr und Besteck sammeln wir nicht.“

Geldspenden per Überweisung, online und vor Ort

Geldspenden können sowohl per Überweisung, als auch über die Spendenplattform Betterplace getätigt werden. Zudem nimmt der Kältebus auch vor Ort persönlich Spenden entgegen.

Verwendete Quellen:
– Kältebus Saarbrücken
– Facebook