Kinderhospiz-Team Saar im Rennen um Deutschen Engagementpreis: Jetzt abstimmen

Das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar ist für den Deutschen Engagement-Preis nominiert. Es hat damit die Chance auf 10.000 Euro. Beim Rennen um den Publikumspreis könnt ihr für die saarländische Hilfsorganisation abstimmen:
Das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar ist für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert. Foto: Patrick Pleul/dpa-Bildfunk
Das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar ist für den Deutschen Engagementpreis 2022 nominiert. Foto: Patrick Pleul/dpa-Bildfunk

Das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar kümmert sich um schwerstkranke Kinder und Jugendliche im Saarland. Dank des herausragenden Engagements der Fachkräfte und Ehrenamtlichen ist es nun im Rennen um den Deutschen Engagementpreis 2022. Beim Publikumspreis entscheidet eine Abstimmung, ob die Organisation aus dem Saarland gewinnt.

So könnt ihr für das Kinderhospiz- und Palliativteam abstimmen

Vom 8. September bis zum 19. Oktober könnt ihr auf der Homepage des Deutschen Engagementpreises abstimmen. Einmal pro Tag ist unter Angabe von Namen und Mailadresse ein Vote möglich. Wer möchte, kann seine Stimme auch direkt für die Anschaffung von weiterem Spielzeug für das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar abgeben. Die Town & Country-Stiftung hat das Team aus Merchweiler für die Auszeichnung vorgeschlagen. Im November 2021 errang es dann den Landessieg für das Saarland.

Gewinn soll in Spielzeug für motorisch eingeschränkte Kinder fließen

„Wir sind dankbar, im letzten Jahr als Landessieger für das Saarland und unserem Projekt zur Anschaffung therapeutischen Spielzeugs eine Förderung gewonnen zu haben“, erklärt Teamleiter Christopher Huber. Das spezielle und sehr kostspielige Spielzeug helfe Kindern dabei, motorischen Fähigkeiten zu trainieren. So könnten sie trotz Problemen im Bewegungsapparat wieder Spaß an der Bewegung finden.

„Damit wir auch weiteren Kindern, der von uns rund 170 betreuten Familien im Saarland, die Möglichkeit dieser motorischen Förderung zugutekommen lassen können, würden wir uns über den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis riesig freuen“, so Huber.

Team unterstützt Familien im Schnitt 10 Jahre lang

Das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar gibt es seit 2005. Damals erkannte man, dass Hospizdienste für Erwachsene den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen mit lebenslimitierenden Erkrankungen nicht gerecht werden. Seither betreut und versorgt das Team Familien im gesamten Saarland und angrenzenden Regionen.

Im Schnitt dauert die Betreuung zehn Jahre, in denen eine enge Bindung entsteht. Oftmals seien die betroffenen Familien isoliert und von der Gesellschaft ausgeschlossen. Die Arbeit des Kinderhospiz- und Palliativteams Saar soll daher nicht nur den Betroffenen helfen, sondern auch öffentlich für das Thema sensibilisieren.

Ehrenamtliche arbeiten mit Fachkräften Hand in Hand

Qualifizierte Ehrenamtliche unterstützen dabei die Hospizfachkräfte dabei bei ihrer ambulanten Arbeit. Darüber hinaus gibt es ein multiprofessionelles Palliativteam aus Ärztinnen und Ärzten, Palliativfachkräften und Sozialarbeiter:innen. Dieses bietet spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) als verordnungspflichtige Leistung an. Somit finanzieren zwar teilweise die Krankenkassen das Kinderhospiz- und Palliativteam Saar, der Großteil der Mittel stammt jedoch aus Spenden.

Verwendete Quellen:
Kinderhospizdienst Saar
Deutscher Engagementpreis