Klangrausch: Saarbrücker Studenten veranstalten WG-Partys mit Kammermusik

Klassische Musik ist was für alte Menschen? Mit diesem Vorurteil will die Veranstaltungsreihe Klangrausch aufräumen und vereint dazu Kammermusik mit WG-Party-Flair.
Bei Klangrausch spielen Musiker klassische Musik - im Wohnzimmer einer WG in Saarbrücken. Foto: Klangrausch
Bei Klangrausch spielen Musiker klassische Musik - im Wohnzimmer einer WG in Saarbrücken. Foto: Klangrausch
Bei Klangrausch spielen Musiker klassische Musik - im Wohnzimmer einer WG in Saarbrücken. Foto: Klangrausch
Bei Klangrausch spielen Musiker klassische Musik - im Wohnzimmer einer WG in Saarbrücken. Foto: Klangrausch

Wer sich noch nicht im letzten Viertel seines Lebens befindet oder selbst Musiker ist, kann sich in einem klassischen Konzert schnell unwohl fühlen: Ringsherum sind alle mindestens doppelt so alt und man weiß nie genau, wann genau man klatschen soll. In der Besucherforschung wird dieses Phänomen als Schwellenangst bezeichnet und die hält vor allem junge Menschen davon ab, sich der klassischen Hochkultur hinzugeben.

Um jungen Erwachsenen ungezwungen klassische Kulturgüter näherzubringen, hat sich in Saarbrücken eine Gruppe von Studenten zusammen geschlossen, die die alternative Veranstaltungsreihe „Klangrausch“ organisiert.

Das Konzept ist die Verbindung einer klassischen WG-Party mit Kammerkonzerten. Das heißt: Am frühen Abend  spielen mehrere Klassik-Ensembles – von Streichquartett bis Chor – denen ganz entspannt, mit einem Bier in der Hand, zugehört und applaudiert werden kann. Um die aufkommende Tanzlaune zu befriedigen, legt im Anschluss an die Kammermusik ein DJ auf.

Bereits zum sechsten Mal hat die Veranstaltung in Saarbrücken stattgefunden und wurde damit so erfolgreich, dass das Konzept schon in andere Städte (Koblenz und Weimar) gestreut hat. Außerdem befindet sich der Verein „Klangrausch Deutschland“ in der Gründungsphase.

Trotz Wachstum ist es den Veranstaltern aber wichtig, dass die Idee im Fokus bleibt: Es geht darum, dass eine WG Lust hat, eine Party für Freunde zu schmeißen. Lediglich bei der Organisation des (ungewöhnlichen) Rahmenprogramms wird Ihnen unter die Arme gegriffen. 

Weitere Infos über die Veranstaltung findet ihr auf der offiziellen Website oder auf FacebookFalls ihr Lust habt, Klangrausch-Gastgeber zu werden, könnt ihr euch via E-Mail oder Facebook melden.