Brand in Losheim-Bachem: 250.000 Euro Schaden – Gebäude unbewohnbar

Am gestrigen Samstagabend (7. März 2020) kam es in Losheim-Bachem zu dem Brand eines Wohnhauses. Das dreistöckige Einfamilienhaus ist durch das Feuer unbewohnbar geworden, der Sachschaden wird auf 250.000 Euro geschätzt.
Bei einem Brand in Losheim-Bachem wurde ein Wohnhaus stark beschädigt. Symbolfoto: Stefan Sauer/zb/dpa
Bei einem Brand in Losheim-Bachem wurde ein Wohnhaus stark beschädigt. Symbolfoto: Stefan Sauer/zb/dpa
Bei einem Brand in Losheim-Bachem wurde ein Wohnhaus stark beschädigt. Symbolfoto: Stefan Sauer/zb/dpa
Bei einem Brand in Losheim-Bachem wurde ein Wohnhaus stark beschädigt. Symbolfoto: Stefan Sauer/zb/dpa

Brand in Losheim-Bachem

Am Samstag kam es gegen 20.00 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Losheim-Bachem. Ein frei stehendes, dreistöckiges Einfamilienhaus stand in Flammen. Die Feuerwehren Losheim, Rimlingen und Bachem waren mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand.

Haus vorerst unbewohnbar – Sachschaden etwa 250.000 Euro

Trotz des schnellen Einsatzes entstanden in dem gesamten Anwesen Beschädigungen durch die Flammen und den Rauch. Das Gebäude ist durch das Feuer vorerst unbewohnbar geworden. Der geschätzte Sachschaden liegt bei 250.000 Euro.

Personen kamen bei dem Brand glücklicherweise nicht zu Schaden, da sich zum Brandzeitpunkt niemand im Haus befand. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Nordsaarland vom 08.03.2020