Merzig-Wadern zieht Notbremse: Das gilt ab sofort

Auch in Merzig-Wadern müssen die Corona-Regeln verschärft werden. Die Notbremse wurde hier am Dienstag gezogen. Der Bürgermeister der Stadt Merzig kritisiert die Bundesregelung.

Im Kreis Merzig-Wadern gelten ab Dienstag neue Corona-Regeln. Foto: Dguendel, Wadern, Marktplatz mit Brunnen, CC BY 4.0
Im Kreis Merzig-Wadern gelten ab Dienstag neue Corona-Regeln. Foto: Dguendel, Wadern, Marktplatz mit Brunnen, CC BY 4.0


Der Landkreis Merzig-Wadern zieht die Notbremse. Weil dort die Corona-Inzidenz zwischen Freitag und Sonntag über 100 lag, gelten für die rund 103.000 Einwohner:innen ab Dienstag (27. April 2021) verschärfte Regeln.

Ausgangssperre in Merzig-Wadern

Zwischen 22.00 und 05.00 Uhr darf sich in Beckingen, Losheim am See, Merzig, Mettlach, Perl, Wadern und Weiskirchen nur noch draußen aufhalten, wer dazu einen guten Grund hat. Das Infektionsschutzgesetz nennt unter anderem berufliche Gründe oder Notfälle. Zwischen 22.00 und 24.00 Uhr ist erlaubt, sich draußen zu bewegen, zum Beispiel spazieren oder joggen zu gehen – allerdings nur alleine. Achtung: Die Notbremse greift in Merzig-Wadern bereits ab 00.00 Uhr am Dienstag, damit gilt auch die Ausgangssperre bereits ab Mitternacht.

Weniger Kontakte erlaubt

Private Treffen sind nur noch mit einer Person erlaubt, die nicht zum eigenen Haushalt gehört. Insgesamt dürfen sich maximal fünf Personen treffen – zu den beiden Haushalten gehörende Kinder unter 14 Jahren werden nicht dazu gezählt.

Läden müssen Termin-Shopping anbieten

Für Kund:innen von Geschäften des täglichen Bedarfs (zum Beispiel Lebensmittelhandel, Apotheken, Drogerien, Banken, Tankstellen) ändert sich nichts. Die übrigen Läden dürfen nur noch Kund:innen herein lassen, die negativ auf das Coronavirus getestet worden sind und vorher bei dem Laden einen Termin gebucht haben (Click and Meet).

Außengastro muss schließen

Die Außengastronomie, die bislang mit negativem Test besucht werden konnte, muss im Kreis Merzig-Wadern dichtmachen. Abholen und liefern lassen ist weiterhin möglich.

FFP2-Vorschrift im Friseursalon und im Bus

In Merzig-Wadern müssen die Bürger:innen ab Dienstag FFP2-Masken im Friseursalon und bei anderen körperlichen Dienstleistungen tragen. Auch im ÖPNV gilt die verschärfte Maskenpflicht.

[legacy_code]

Notbremse: Das sind die neuen Corona-Regeln [/legacy_code]

Sport nur eingeschränkt

Kontaktloser Individualsport darf nur noch alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand betrieben werden. Ausgenommen sind Kinder, wenn sie draußen kontaktlos in Gruppen von maximal fünf Kindern trainieren.

Wechselunterricht in Schulen

In den Schulen ändert sich vorerst nichts. Sie bleiben im Wechselunterricht.

Wie lange gelten die Vorschriften?

Die Regeln werden gelockert, wenn die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 100 liegt. Sie können auch verschärft werden, wenn der Wert über 150 beziehungsweise 165 geht.

[legacy_code]

Mit der von der Bundesregierung beschlossenen Notbremse sind einige neue Regeln in Kraft getreten. Die wichtigsten…

Gepostet von Saarland.de am Sonntag, 25. April 2021

[/legacy_code]

Merzigs Bürgermeister hält Notbremse für „falsch“

Der Bürgermeister der Stadt Merzig, Marcus Hoffeld (CDU), bezeichnete die Notbremse in einem Facebook-Beitrag erneut als „falsch“. Dennoch müsse die Bundesregelung ab Dienstag umgesetzt werden. Der Politiker hatte vergangene Woche geschrieben, die Notbremse bestrafe die „Regionen, die in den letzten Tagen und Wochen sehr viel getestet (im Rahmen des Saarlandes-Modells, Anm. d. Red.) und damit möglicherweise weitere Ansteckungen verhindert haben“.

So sieht es zurzeit im Saarland aus

Lediglich im Saarpfalz-Kreis wurde die Notbremse bislang nicht gezogen. Alle anderen saarländischen Landkreise und der Regionalverband liegen für längere Zeit über der 100er-Inzidenz. Alle aktuellen Daten des Robert-Koch-Instituts für das Saarland finden sich hier.

Verwendete Quellen
– eigene Recherche
– eigene Berichte
– Facebook-Post von Marcus Hoffeld, 25.04.2021
– Facebook-Post von Marcus Hoffeld, 23.04.2021
– Foto: Dguendel, Wadern, Marktplatz mit Brunnen, CC BY 4.0