Mutige gesucht: Merziger Modehaus verschenkt Hosen an Leute, die unten ohne kommen

Wer kommende Woche Freitag unten ohne ins Merziger Modehaus Ronellenfitsch kommt, zahlt für eine Hose nur die Hälfte. Die zehn schnellsten Kunden erhalten ihre Hose sogar umsonst. Das steckt hinter der Aktion:
Die Aktion sorgte schon vergangenes Jahr für Aufsehen. Screenshot: Facebook-Story/Modehaus Ronellenfitsch
Die Aktion sorgte schon vergangenes Jahr für Aufsehen. Screenshot: Facebook-Story/Modehaus Ronellenfitsch

Merziger Modehaus feiert Ohne-Hose-Tag

Kuriose Feiertage gibt es viele. Da wären zum Beispiel der Räum-deinen-Schreibtisch-auf-Tag (9. Januar), der Erinnere-Dich-an-Deinen-ersten-Kuss-Tag (26. April) oder der Ohne-Hose-Tag (5. Mai). An Letzterem veranstaltet ein Merziger Modehaus wieder eine ungewöhnliche Aktion.

Gratis-Hose für die ersten zehn Hosenlosen

Die ersten zehn Kundinnen und Kunden, die kommende Woche Freitag ohne Hose den Ronellenfitsch besuchen, erhalten vom Geschäft eine passende Hose gratis. Diese kann frei aus dem Sortiment gewählt werden. Wer später kommt und unten ohne ist, soll aber auch nicht leer ausgehen. Immerhin gibt es dann eine frei gewählte Hose zum halben Preis.

Das sind die Bedingungen

Recht und Ordnung muss auch am Ohne-Hose-Tag sein. So müssen die Hosenlosen mindestens 16 Jahre alt sein. Und „ohne Hose“ heißt wirklich „unten ohne“. Leggings, Röcke oder Kleider zählen nicht.  Es müsse deutlich erkennbar sein, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Räumlichkeiten in Unterwäsche betreten, stellt das Modehaus klar. Die ausgewählte Hose müsse auch anprobiert werden und passen – irgendeine Hose aussuchen und für jemand anderen mitbringen funktioniert also nicht.

Selbst Pfälzer kamen letztes Jahr nach Merzig

Nicht zum ersten Mal ruft der Ronellenfitsch zur Aktion auf. Vergangenes Jahr standen schon eine Stunde vor Ladenöffnung die ersten Menschen ohne Hose vor dem Geschäft. Manche reisten auch aus Rheinland-Pfalz an.

Instagram

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Instagram angezeigt werden.
Datenschutzseite

Einverstanden

Was hinter dem Tag steckt

Der Tag ist Teil der „No-Pants-Bewegung“, deren Teilnehmer keine politischen Ziele verfolgen, sondern es lustig finden, keine Hosen zu tragen. Die Entstehungsgeschichte des „No Pants Day“ ist nicht ganz klar. Laut einer Version wollten College-Studenten in Texas in den 1980ern zum Ende des Semesters ihre Freiheit von gesellschaftlichen Konventionen feiern, in dem sie nach den Abschlussprüfungen ihre Hosen herunterzogen und in Unterwäsche herumliefen. Eine andere Geschichte erzählt von einem Mann in New York, der seine Frau darum bat, seine Hose für ein wichtiges Meeting zu bügeln. Weil er Angst hatte, zu spät zu kommen, habe er zerstreut und ohne Hose das Haus verlassen. Erst in der U-Bahn sei ihm dies aufgefallen – da er aber nichts mehr ändern konnte, habe er so getan, als sei alles wie immer.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Modehaus Ronellenfitsch
– Wikipedia: No-Pants-Bewegung
– Kuriose-Feiertage.de