Nach Attacke auf Schiri: FC Fitten meldet Fußballmannschaften ab

Der saarländische Fußball-Kreisligist 1. FC Fitten meldet seine beiden aktiven Herrenmannschaften vom Spielbetrieb ab. Zuvor hatte der Verein durch mehrere Gewaltattacken und Spielabbrüche für Negativschlagzeilen gesorgt.
Der FC Fitten hat seine Mannschaften vorerst vom Spielbetrieb des Saarländischen Fußballverbandes abgemeldet. Symbolfoto: Pixabay
Der FC Fitten hat seine Mannschaften vorerst vom Spielbetrieb des Saarländischen Fußballverbandes abgemeldet. Symbolfoto: Pixabay

1. FC Fitten meldet seine Fußballmannschaften vom Spielbetrieb ab

Der Kreisligist 1. FC Fitten hat seine Fußballmannschaften vom offiziellen Spielbetrieb des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) abgemeldet. Über den Schritt des Vereins berichtete zuerst die „Saarbrücker Zeitung“ am Dienstagabend (18. Juli 2023) unter Berufung auf eine Verantwortliche des Vereins. Demnach zieht der FC Fitten damit die Konsequenzen nach einer gewalttätigen Attacke seiner Spieler auf einen Schiedsrichter Ende Mai und ein laufendes Verfahren vor der Spruchkammer des SFV.

Spieler von Fitten attackieren Schiedsrichter: Nicht die erste Negativschlagzeile des Vereins

Beim Spiel des 1. FC Fitten und der SG Leuktal im vergangenen Mai hatten zwei Fittener Spieler den Schiedsrichter attackiert. Nachdem dieser das Spiel daraufhin abgebrochen hatte, schlug ein Spieler dem Unparteiischen ins Gesicht, sodass dieser zu Boden fiel. Mehr Informationen zu dem damaligen Vorfall findet ihr unter: „Schiri in Merzig brutal niedergeschlagen: Sperren gegen Fitten-Spieler“. Das war bei weitem nicht die einzige Negativschlagzeile, für die der FC Fitten in der Vergangenheit gesorgt hatte. Insgesamt vier Spiele unter Fittener Beteiligung mussten innerhalb nur eines Jahres abgebrochen werden, wie der „Saarländische Rundfunk“ am heutigen Mittwoch (19. Juli 2023) berichtete.

Laufendes Verfahren gegen FC Fitten vor Spruchkammer des Saarländischen Fußballverbands

Erst wenigen Wochen sprach die Spruchkammer ein Urteil wegen der Schiedsrichter-Attacke gegen den 1. FC Fitten aus. Neben einer Geldstrafe für den Verein wurden mehrere Fittener Spieler gesperrt. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig, da der Vorstand des Saarländischen Fußballverbandes Berufung gegen das Urteil seiner Spruchkammer eingelegt hat. Für den SFV-Vorstand sind die Strafen zu mild, man wolle sogar einen Ausschluss des Vereins aus dem Verband prüfen lassen. Da aufgrund des weiterhin laufenden Verfahrens noch nicht abzusehen ist, ob und wann der Verein wieder spielberechtigt ist, haben zahlreicher Fittener Spieler ihrem Club jetzt den Rücken zugekehrt. Der Verein selbst hat die Mannschaften in der Folge vom Spielbetrieb abgezogen.

Droht nun sogar die Vereinsauflösung des 1. FC Fitten?

Laut einem aktuellen Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ gebe es beim FC Fitten jetzt sogar die Überlegung, den Verein ganz aufzulösen. Mehr Informationen dazu findet ihr im Bericht der „SZ“ auf deren Website saarbruecker-zeitung.de (Hinweis: Der Beitrag gehört zum Plus-Angebot.)

Verwendete Quellen:
– Bericht der „Saarbrücker Zeitung“
– Bericht des „Saarländischen Rundfunks“
– eigener Bericht