„Schämt euch“: Neunkircher Landrat lässt Hinweisschild an Gedenktafel aufstellen

Die Gedenktafel an der Alex-Deutsch-Brücke in Wiebelskirchen ist nach Angaben des Neunkircher Landrats Sören Meng in den letzten Wochen "mehrfach geschändet" worden. Daher ließ der SPD-Politiker jetzt ein Hinweisschild aufstellen - mit deutlichen Worten:
Links im Bild zu sehen: das neue Hinweisschild. Foto: Facebook/Sören Meng
Links im Bild zu sehen: das neue Hinweisschild. Foto: Facebook/Sören Meng

Eigentlich stellt die Alex-Deutsch-Brücke in Wiebelskirchen einen Ort dar, „der Menschen miteinander verbindet“. Das geht aus einer Beschreibung auf der Webseite des Landkreises Neunkirchen hervor. Der Namensgeber der Brücke, Alex Deutsch, war jüdischer Gefangener im KZ Auschwitz und Aufklärer gegen den Nationalsozialismus. An sein Leben erinnert auch eine Gedenktafel. Doch gerade dieser Ort der Erinnerung und Verbundenheit soll „geschändet“ worden sein.

Neunkircher Landrat lässt Hinweisschild an Gedenktafel aufstellen

Wie der Neunkircher Landrat Sören Meng (SPD) am gestrigen Dienstag (3. Mai 2022) auf Facebook mitteilte, wurde die Gedenktafel „in den letzten Wochen mehrfach geschändet“. Daher ließ der Politiker eigenen Angaben zufolge jetzt ein Hinweisschild aufstellen – mit deutlichen Worten. Dazu erklärte Meng: „Ich hoffe, dass diesem Ort künftig mit mehr Respekt begegnet wird“. Die Tafel erinnere an einen großartigen Menschen.

Das ist der Text des Schildes (im Wortlaut): „In den vergangenen Wochen wurde diese Gedenktafel mehrfach beschädigt. Wissen die Täter, was sie tun? Die Ehefrau von Alex Deutsch und sein dreijähriger Sohn wurden im Konzentrationslager Auschwitz von den Nazis ermordet. Nach dem Krieg setzte sich Alex Deutsch für Frieden und Versöhnung ein. An ihn erinnert diese Tafel. Und es gibt Menschen, die das Andenken mit Füßen treten! Schämt Euch und denkt darüber nach, was hier gemacht wurde. Die Beschädigung stellt eine Straftat dar, die durch die Polizei geahndet wird. Landrat Sören Meng.“

Hintergrund

Nach Angaben der „SZ“ hatte die Fußgängerbrücke, am Zusammenfluss von Blies und Oster gelegen, im September 2013 den Namen Alex-Deutsch-Brücke erhalten. Der Gedenkstein wurde am 9. Februar 2022 gesetzt, wie aus der Webseite des Landkreises Neunkirchen hervorgeht. Anlass war der 109. Geburtstag von Alex Deutsch (1913-2011). „Der neue Gedenkstein soll jeden, der die Brücke überquert, an ihren Namensgeber Alex Deutsch und sein großes Engagement für unsere Gesellschaft erinnern“, so Landrat Meng zum Zeitpunkt der Einweihung. Von 1978 bis zu seinem Tod lebte Alex Deutsch in Wiebelskirchen.

Verwendete Quellen:
– Facebook-Beitrag der Seite „Sören Meng – Landrat des Landkreises Neunkirchen“, 03.05.2022
– Webseite des Landkreises Neunkirchen
– Saarbrücker Zeitung