Sechsstelliger Schaden nach schwerer Brandstiftung in Heiligenwald: 38-Jähriger festgenommen

Wie das Landespolizeipräsidium des Saarlandes am heutigen Donnerstag (15. Juli 2021) mitteilte, wurde ein 38-jähriger Mann aus Neunkirchen festgenommen. Diese soll für eine schwere Brandstiftung in Heiligenwald verantwortlich sein, bei dem Ende Juni ein sechsstelliger Schaden verursacht wurde.
Ein 38-jähriger Mann soll für eine schwere Brandstiftung verantwortlich sein. Symbolfoto: picture alliance / dpa | Eky Eibner
Ein 38-jähriger Mann soll für eine schwere Brandstiftung verantwortlich sein. Symbolfoto: picture alliance / dpa | Eky Eibner

Polizei nimm 38-jährigen Neunkircher fest

Die saarländische Landespolizei hat einen 38 Jahre alten Mann aus Neunkirchen festgenommen. Nach umfangreichen Recherchen des Dezernats für Brandermittlungen und Umweltkriminalität stehe der Mann in Verdacht, eine schwere Brandstiftung begangen zu haben.

Brand in Heiligenwald

So soll der Mann für einen Brand eines Mehrparteienhauses in Heiligenwald vom 29. Juni 2021 verantwortlich sein, bei dem zwei Personen verletzt wurden und ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstand. Demnach soll der Mann den Brand vorsätzlich in einem Schlafraum des Mehrfamilienhauses gelegt haben. „Hintergrund waren offensichtlich Streitigkeiten mit einem Anwohner“, heißt es hierzu in der Mitteilung der Polizei.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums vom 15.07.2021