Unbekannte klauen wichtige Rettungsgeräte der Feuerwehr Eppelborn

Unbekannte Täter sind in der Nacht von Sonntag auf Montag (5. Oktober 2020) in das Gerätehaus der Feuerwehr Eppelborn eingebrochen und haben wichtige Rettungsgeräte gestohlen. Bürgermeister Andreas Feld zeigt sich fassungslos über die gemeinschaftsschädliche Tat.

Einbruch in Gerätehaus der Feuerwehr Eppelborn

In der Nacht zum Montag sind unbekannte Täter in das Gerätehaus der Feuerwehr Eppelborn eingebrochen und haben wichtige Rettungsgeräte gestohlen, die bei Feuerwehreinsätzen lebensrettend sein können. Die Diebe haben es laut Angaben der Feuerwehr speziell auf hydraulische Rettungsgeräte abgesehen, die nicht nur bei Unfällen, sondern – in den falschen Händen – auch für Einbrüche in Häuser eingesetzt werden können.

Lebensrettende Geräte gestohlen

Die Diebe brannten eine Scheibe aus einem der Hallentore aus und verschafften sich so Zugang zu den Einsatzfahrzeugen. Dort stahlen die Diebe unter anderem einen akkubetriebenen Hydraulikspreizer, einen Rettungszylinder und eine Rettungsschere. Es handelt sich dabei ausnahmslos um Rettungsgeräte, die bei Einsätzen der Feuerwehr lebensrettend sein können.

Fassungslosigkeit bei der Feuerwehr Eppelborn

Umso fassungsloser ist man in Eppelborn wegen der Tat. „Wir sind schockiert über diesen Einbruch bei unserer Feuerwehr und hoffen auf Hinweise aus der Bevölkerung“, erklärten Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld, Wehrführer Andreas Groß und Löschbezirksführer Eric Holzer.

Schaden von über 20.000 Euro

Laut Angaben der Feuerwehr sei den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Eppelborn ein Schaden von mehr als 20.000 Euro entstanden. Über die Sicherheit bräuchten sich die Menschen in Eppelborn allerdings keine Sorgen zu machen. Wie die Feuerwehr in einer aktuellen Mitteilung schreibt, stehen der Gemeinde zum Glück weitere hydraulische Rettungsgeräte zur Verfügung.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Feuerwehr Eppelborn vom 06.10.2020