Dieses Jahr schon Hunderte Stellen bei Ford Saarlouis weggefallen

Wie sieht die Zukunft des Ford-Werks in Saarlouis aus? Klar ist: bereits Hunderte Stellen sind in diesem Jahr gestrichen worden, weitere sollen folgen. Derweil hofft der Betriebsrat auf eine Modellzusage für den Standort.

Hier zu sehen: das Saarlouiser Ford-Werk. Foto: dpa-Bildfunk/Oliver Berg

Stellenabbau bei Ford

Um die Effizienz des Standortes zu steigern, müssen im Ford-Werk in Saarlouis 600 Stellen abgebaut werden (wir berichteten). Zuvor hatte die Geschäftsführung eine reduzierte Produktion angekündigt und von einem Personalüberhang gesprochen. Aus einem „SR“-Bericht geht nun hervor: Bereits 300 Stellen sind bei Ford in Saarlouis in diesem Jahr weggefallen, 300 weitere sollen folgen.

Hoffnung auf Modellzusage

Ziel sei es weiterhin, eine Modellzusage für den Standort zu erhalten, so der Betriebsratsvorsitzende Markus Thal. Als erster Standort in Europa hatte Köln laut Rundfunkbericht Ende 2020 den Zuschlag für ein Elektroauto bekommen – im Saarland sei das bislang nicht der Fall. Eine Perspektive sehe Thal im Bereich Batterierecycling. Derzeit würden in Saarlouis E-Autos repariert, die Probleme mit der Batteriezelle haben. Hierbei handele es sich um eine der Maßnahmen, die den Standort über 2025 hinaus sichern sollen.

Verwendete Quellen:
– Saarländischer Rundfunk
– eigener Bericht