Luxemburg will Innen-Gastro bald öffnen

Ende nächster Woche will Luxemburg die Corona-Regeln lockern. Dann sollen Menschen auch wieder die Innenbereiche der Gastronomie besuchen können.

Innenbereiche der Gastronomie in Luxemburg sollen bald wieder öffnen dürfen. Foto: Matthias Bein/dpa-Bildfunk
Innenbereiche der Gastronomie in Luxemburg sollen bald wieder öffnen dürfen. Foto: Matthias Bein/dpa-Bildfunk

Luxemburg hat weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen angekündigt. Ab dem 16. Mai soll die Gastronomie auch im Innenbereich wieder öffnen dürfen, sagte Luxemburgs Premierminister Xavier Bettel am Mittwoch (5. Mai 2021) nach der Sitzung des Regierungsrates.

Bis zu vier Personen am Tisch

Restaurants und Cafés können Gäste dann bis 22.00 Uhr empfangen, wobei bis zu vier Personen an einem Tisch sitzen können. Voraussetzung dafür sei ein negativer Corona-Schnelltest. Die Außengastronomie ist in Luxemburg bereits seit 7. April unter strengen Auflagen geöffnet: Draußen ist kein Schnelltest nötig.

Ausgangsbeschränkungen starten später

Zudem sollen die nächtlichen Ausgangsbeschränkungen dann nicht mehr ab 23.00 Uhr, sondern erst ab Mitternacht, aber weiter bis 6.00 Uhr morgens gelten, kündigte Bettel an. Erleichterungen werde es auch bei den Kontaktbeschränkungen geben: Es dürften dann vier Personen statt wie bisher nur zwei Personen zu Besuch kommen. Die neuen Regeln, die noch vom Parlament beschlossen werden müssen, sollten zunächst bis zu 12. Juni gelten, sagte Bettel.

Lage in Luxemburg besser

Die Lockerungen seien unter anderem möglich, weil: „Wir sehen, dass die Impfung wirkt“, sagte Bettel. Der Anteil der älteren Menschen in den Krankenhäusern sinke. Gesundheitsministerin Paulette Lenert fügte hinzu: „Es ist ein Tag, der uns optimistisch stimmt.“ Die Zahlen seien stabil. Aber: Man müsse vorsichtige Schritte gehen: „Wir sind immer noch in einer Situation, in der sich das Virus ausbreitet.“

1.000 Zuschauer:innen beim Sport

In der letzten Aprilwoche hatte es bereits Lockerungen im Sport- und Kulturbereich gegeben. Nun gibt es weitere: Künftig sollen bei Sportevents 1.000 Zuschauer:innen mit Hygienekonzept zugelassen werden. Und bis zu 40 Musiker:innen dürfen unter freiem Himmel musizieren, wenn sie einen Abstand von zwei Metern einhalten. Das aktuelle Covid-19-Gesetz läuft am 15. Mai aus. Bettel kündigte an, dass er an diesem Donnerstag mit dem Vakzin von Astrazeneca geimpft werde.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur

Meistgelesen