Mann aus Dudweiler wegen Totschlags verurteilt: Acht Jahre Haft

Am heutigen Dienstag (16. Februar 2021) ist ein 58-jähriger Mann aus Dudweiler zu einer achtjährigen Haftstrafe wegen Totschlags verurteilt worden. Der 58-Jährige hatte im Sommer seinen damals 73-jährigen Nachbarn mit einem Küchenmesser getötet.

Mann aus Dudweiler wegen Totschlags verurteilt

Das Landgericht Saarbrücken hat heute einen 58-jährigen Mann aus Dudweiler wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren verurteilt. Die Richter waren davon überzeugt, dass der 58-Jährige Ende Juli 2020 seinen damals 73 Jahre alten Nachbarn mit einem Küchenmesser umgebracht hat. 

58-Jähriger wird in psychiatrischem Krankenhaus untergebracht

Zudem ordnete das Gericht an, dass der Mann aufgrund einer schweren depressiven Erkrankung in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht wird. Eine Gefahr für die Allgemeinheit könne demnach nicht ausgeschlossen werden. 

Der Verteidiger des 58-Jährigen kündigte bereits an, Rechtsmittel gegen das Urteil einlegen zu wollen.

Verwendete Quellen:
– eigene Berichte
– Berichte von „SR“ und „Bild“