Mann belästigt Mädchen in Homburg: Polizei warnt vor „Kinderansprecher“

Am gestrigen Mittwochabend (30. Dezember 2020) hat ein bislang unbekannter Mann ein 11-jähriges Mädchen in Homburg aus einem weißen Lieferwagen heraus angesprochen und bedrängt. Die Polizei warnt vor dem "Kinderansprecher".
Die Polizei warnt vor einem Mann, der in Homburg Kinder anspricht und sie bittet, in seinen Lieferwagen einzusteigen. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Die Polizei warnt vor einem Mann, der in Homburg Kinder anspricht und sie bittet, in seinen Lieferwagen einzusteigen. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Die Polizei warnt vor einem Mann, der in Homburg Kinder anspricht und sie bittet, in seinen Lieferwagen einzusteigen. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger
Die Polizei warnt vor einem Mann, der in Homburg Kinder anspricht und sie bittet, in seinen Lieferwagen einzusteigen. Symbolfoto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa | Patrick Seeger

Mann bedrängt Mädchen in Homburg

Die Polizei Homburg warnt aktuell vor einem „Kinderansprecher“, der am gestrigen Mittwoch um 19.00 Uhr ein 11-jähriges Mädchen belästigte. Die Elfjährige begleitete zunächst ihre Freundin von der Mörsbacher Straße bis zur Collingstraße fußläufig nach Hause.

Auf dem Rückweg wurde das Mädchen dann plötzlich von dem Fahrer eines alten, weißen Lieferwagens angesprochen und bedrängt. Der Mann forderte das Kind mehrfach auf stehenzubleiben und in seinen Lieferwagen einzusteigen. Zudem streckte der Mann mehrmals seine Arme aus dem geöffneten Fenster nach dem Mädchen aus. Die Elfjährige konnte sich glücklicherweise im nahegelegenen Zuhause in Sicherheit bringen.

Die Polizei bittet wegen des „Kinderansprechers“ um erhöhte Aufmerksamkeit. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Homburg vom 31.12.2020