Militärischer Fluglärm im Saarland sorgt für mehr Beschwerden

Die Beschwerden gegen militärischen Fluglärm haben im Saarland deutlich zugenommen. Diese Zahlen dazu hat das Innenministerium veröffentlicht:

Die Beschwerden gegen militärischen Fluglärm im Saarland haben zugenommen. Foto: dpa-Bildfunk/Boris Roessler

Beschwerden gegen militärischen Fluglärm im Saarland nehmen zu

Im Saarland haben die Beschwerden gegen militärischen Fluglärm zugenommen. Wie das Innenministerium auf Anfrage bestätigte, gingen im vergangenen Jahr 23.953 Beschwerden ein. 2019 waren es dagegen 6.736. In der ersten Jahreshälfte hatte es bereits 16.237 Proteste gegeben, im Vorjahr waren es im selben Zeitraum 9.207. Die Anzahl der Petenten bewege sich seit Jahren auf einem gleichbleibend niedrigen Niveau, so das Ministerium. Zunächst hatte der Saarländische Rundfunk berichtet.

Die sechs Übungslufträume in Deutschland wurden nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums im vergangenen Jahr insgesamt 2.822 Stunden genutzt. Das Saarland war demnach der am geringsten belastete Bereich des Übungsluftraumes.

Verwendete Quellen:
– Deutsche Presse-Agentur

Meistgelesen