Mini-Saarspektakel dieses Wochenende in Saarbrücken

Da das Saarspektakel aufgrund der Corona-Pandemie erneut ausfallen muss, hat die Stadt Saarbrücken eine kleine Ersatzveranstaltung geplant. Neben Ausstellungen von DRK, Wasserpolizei und mehr gibt es auch den traditionellen Bootssport auf der Saar.

Das Saarspektakel fällt wegen der Corona-Pandemie erneut aus. Aber auch beim Ersatzevent sind wieder Drachenboote auf der Saar unterwegs. Foto: BeckerBredel

Am Samstag (7. August 2021) findet auf den Saarwiesen unterhalb des Staatstheaters eine kleine Ersatzveranstaltung für das Saarspektakel statt.

DRK, THW, Polizei und mehr stellen Tätigkeiten vor

Vereine und Institutionen, die normalerweise an dem Fest teilnehmen, stellen dort von 11 bis 20 Uhr an Infoständen ihre Tätigkeitsbereiche vor. Mit dabei sind etwa das Deutsche Rote Kreuz, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, der Malteser Hilfsdienst, das Technische Hilfswerk (Ortsverband Saarbrücken), das Landespolizeipräsidium und die Abteilung Wassersport des Polizeisportvereins. Dabei gibt es laut der Landeshauptstadt auch für Kinder viel zu entdecken.

Kanus, Drachen- und Motorboote auf der Saar unterwegs

Extra für diesen Tag liegen am Ufer der Saar einige Motorboote an. Zudem gibt es kleine Bootsparaden auf der Saar und nachmittags fahren Kanus, Drachen- und Motorboote vom Bootshaus des Saarbrücker Kanu-Clubs in Richtung Congresshalle. Mehrmals am Tag zeigen darüber hinaus Polizeitaucher:innen am Steg unterhalb der Musikhochschule Tauchvorführungen in der Saar.

Besucher:innen müssen Corona-Regeln beachten

Bei der Veranstaltung gelten dabei die aktuellen Corona-Regeln. Demnach ist der Zugang nur möglich, wenn eine vollständige Impfung, ein tagesaktueller, negativer Test oder eine Genesung nachgewiesen werden kann. Ein Schnelltestzentrum befindet sich direkt neben dem Staatstheater. Dabei ist keine vorherige Anmeldung nötig.

Um die Kontaktnachverfolgung zu ermöglichen, werden die Daten der Besucher:innen erhoben. Zudem müssen die Gäste auf dem Gelände einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz tragen. Von der Nachweis- und auch der Maskenpflicht sind Kinder unter sechs Jahren ausgenommen. Der Eingang zum Gelände befindet sich auf Höhe des Biergartens der „Feyerey“.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Landeshauptstadt Saarbrücken

Meistgelesen