Motocrossfahrer attackieren Fußgänger auf Waldweg in Losheim

Am gestrigen Samstag (29. Mai 2021) wurde in Rissenthal, einem Ortsteil von Losheim, ein Fußgänger von drei Motocrossfahrern beleidigt und angegriffen. Die Polizei sucht nach den Tätern.

Der Vorfall ereignete sich gegen 16:15 Uhr auf einem Waldweg in der Nähe von Rissenthal-Wahlener Platte. Ein Naturschutzbeauftragter in Rissenthal war dort zu Fuß unterwegs, als ihm drei Motocrossfahrer entgegenkamen. 

Motocrossfahrer werfen Mann zu Boden und schlagen ihn

Der ältere Mann hielt die drei Biker auf und erklärte, dass er die Polizei gerufen habe. Daraufhin warfen die Täter ihn gemeinschaftlich zu Boden und drückten ihn auf den Waldweg. Einer der Drei verletzte den Fußgänger zudem mit acht bis zehn Faustschlägen in die Rippen sowie einem Schlag gegen die Schläfe. Der Naturschutzbeauftragte erlitt dabei Prellungen und weitere leichte Verletzungen.

Täterbeschreibung – Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Einer der Motocrossfahrer beschimpfte den Mann während der Tat darüber hinaus als „Trottel“. Die Polizei ermittelt daher wegen gemeinschaftlich begangener Körperverletzung und Beleidigung. Die drei Täter und ihre Fahrzeuge werden durch den Geschädigten wie folgt beschrieben:

– männlich und „lebensälter“ 
– trugen dunkle Motorradbekleidung mit dunklen, spitz zulaufenden Motocrosshelmen
– zwei orangene und ein blaues Bike

Hinweise zu den möglichen Tätern bitte an die Polizeiinspektion Nordsaarland unter der Telefonnummer: 06871-90010