Mutmaßliche Kriminelle von Saarbrücken gefasst

Nach einem versuchten Betrug mit einer gestohlenen EC-Karte konnte die Saarbrücker Polizei nun die mutmaßliche Täterin ermitteln. Zeugenhinweise brachten die Beamten auf die richtige Spur.
Mit einem Foto hatte die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt öffentlich nach der mutmaßlichen Täterin gefahndet. Foto: Polizei.
Mit einem Foto hatte die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt öffentlich nach der mutmaßlichen Täterin gefahndet. Foto: Polizei.
Mit einem Foto hatte die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt öffentlich nach der mutmaßlichen Täterin gefahndet. Foto: Polizei.
Mit einem Foto hatte die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt öffentlich nach der mutmaßlichen Täterin gefahndet. Foto: Polizei.

Per Öffentlichkeitsfahndung suchte die Polizei am Donnerstag (27. Juni 2019) nach einer mutmaßlichen Kriminellen – und das mit Erfolg. Nur einen Tag nach der öffentlichen Ausschreibung gelang es den Einsatzkräften, die mutmaßliche Täterin zu fassen. Zeugen hätten entscheidende Hinweise geliefert, so die Beamten.

Die Frau soll bereits am 10. Oktober 2018 versucht haben, mit einer gestohlenen EC-Karte Geld von einem Bankautomaten im Saarbrücker Distrikt Rastpfuhl abzuheben. Nach Angaben der Polizei war der Person, der die Bankkarte gehörte, zuvor der Geldbeutel aus einem Einkaufsroller in einem Supermarkt in Rastpfuhl gestohlen worden.

Verwendete Quellen:
• Bericht der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 28.06.19