Nach Raub in Saarbrücken: Polizei sucht unbekannten Täter

Mit einem Phantombild sucht die Polizei in Saarbrücken derzeit einen unbekannten Täter. Die Person ist für ein Raubdelikt verantwortlich, das sich am Silvesterabend (31.12.2019) ereignete.
Mit diesem Phantombild wird der Unbekannte gesucht. Grafik: Polizei
Mit diesem Phantombild wird der Unbekannte gesucht. Grafik: Polizei
Mit diesem Phantombild wird der Unbekannte gesucht. Grafik: Polizei
Mit diesem Phantombild wird der Unbekannte gesucht. Grafik: Polizei

An Silvester, gegen 22.00 Uhr, kam es im Deutschmühlental in Saarbrücken vor dem „Alexander-Kunz-Theatre“ zu einem Raubdelikt. Das geht aus einer Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt hervor.

Unbekannter raubt Telefon

Nach Angaben der Beamten telefonierte eine 54-Jährige vor der Tat am Eingang zur Veranstaltung. Derweil näherte sich ein Unbekannter vom Gehweg. „Der Täter stieß die Geschädigte mit beiden Händen an ihren Schultern zurück und entriss ihr gewaltsam das hochwertige Mobiltelefon aus ihrer Hand“, heißt es in der Mitteilung. Anschließend flüchtete der Mann in unbekannte Richtung

Täterbeschreibung

In der Mitteilung liefert die Polizei eine Beschreibung des derzeit Gesuchten. Folgende Details liegen vor:

– etwa 1,80 bis 1,85 Meter groß
– zirka 25 bis 30 Jahre
– sehr schmale Statur
– südländischer Phänotyp mit etwas hellerer Haut
– komplett schwarz gekleidet (schwarze Schuhe, schwarze Jeans)
– Hose war etwas kürzer, man sah den Ansatz seiner Beine
– entweder schwarzes T-Shirt oder schwarzes Hemd
– schwarze, etwa hüftlange dickere Winterjacke, vorne offen (ohne auffällige Symbole)
– trug einen melonenförmigen schwarzen Hut mit schmaler Krempe (eine Art Charlie-Chaplin-Hut)
– unter dem Hut waren dunkelbraune bis schwarze Haare zu sehen
– dunkle Augen
– kein Bart
– glatte Haut
– sah gepflegt aus (als ob er zu Silvester ausgehen wollte)

Wer kann Angaben zur Identität der abgebildeten Person machen?  Hinweise in diesem Zusammenhang an die Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, Tel. (0681)9321-233, oder jede andere Polizeidienststelle.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt, 19.03.2020