Nahe Saar-Grenze: Spaziergängerin entdeckt tote Hundewelpen in Gebüsch

In der Nähe von Saalstadt/Rheinland-Pfalz, etwa 15 Kilometer von Homburg entfernt, hat eine Spaziergängerin mehrere tote Hundewelpen in einem Gebüsch entdeckt. In diesem Zusammenhang ermittelt nun die Kriminalpolizei. Es wird um Hinweise gebeten.

Am Samstagmorgen (15. Mai 2021) hat eine Spaziergängerin in der Nähe von Saalstadt/Rheinland-Pfalz drei tote Hundewelpen in einem Gebüsch entdeckt. Nach Angaben der Polizei Waldfischbach fand die Passantin die Tiere von Harsberg kommend neben der L473.

„Die Bichon Frisé -Welpen waren bereits einige Wochen alt. Hinweise auf die Todesursache waren vor Ort nicht erkennbar“, hieß es. Äußerlich seien die Tiere unversehrt gewesen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei in Pirmasens in dem Fall – wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, teilten die Beamt:innen mit.

Hinweise an die Polizei unter der Telefonnummer (06333)9270.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Waldfischbach, 16.05.2021

Meistgelesen