Neue Attraktion im Europa-Park: Das bietet der „Eurosat – CanCan Coaster“

Die beliebte „Eurosat"-Achterbahn im Europa-Park in Rust wurde jetzt runderneuert. Konkret bedeutet das: Auf dem Fahrgeschäft erleben die Besucher nun den Nachbau des „Moulin Rouge“ sowie Szenen aus dem Pariser Nachtleben. Darüber hinaus können Gäste auch eine Virtual-Reality-Fahrt (VR) auf der Achterbahn erleben.
Im Europa-Park in Rust wurde die „Eurosat“-Attraktion runderneuert. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Patrick Seege
Im Europa-Park in Rust wurde die „Eurosat“-Attraktion runderneuert. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Patrick Seege
Im Europa-Park in Rust wurde die „Eurosat“-Attraktion runderneuert. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Patrick Seege
Im Europa-Park in Rust wurde die „Eurosat“-Attraktion runderneuert. Symbolfoto: dpa-Bildfunk/Patrick Seege

Im Europa-Park in Rust erstrahlt Altes in neuem Glanz. Die ikonische Achterbahn Eurosat wurde komplett erneuert. Fahrgäste dürfen sich jetzt auf eine Themenwelt rund um das Moulin Rouge sowie die französische Hauptstadt freuen.

Der „Eurosat – CanCan Coaster“, so der vollständige Name der „neuen“ Attraktion, soll die Besucher auf „eine nächtliche Reise durch die Stadt des Lichts“, also Paris, führen. Auf insgesamt 900 Metern (das entspricht einer Fahrzeit von etwa drei Minuten) wird den Besuchern die „reiche Kultur und Historie des Nachbarlands“ präsentiert.

Ebenso können Fahrgäste die Eurosat-Achterbahn mit VR-Brille erleben. Die sogenannte „Eurosat Coastiality“ bietet ein „weltweit einzigartiges Virtual-Reality-Erlebnis“, heißt es auf der Webseite der neuen Attraktion. Besucher erhalten ein VR-Headset, bei der eine Umgebung aus Luc Bessons Kino-Hit „Valerian – Die Stadt der Tausend Planeten“ in der virtuellen Realität nachgebaut wurde.

Für die Fahrt mit der Eurosat Coastiality benötigt man ein zusätzliches Ticket. Dieses kann vor Ort – direkt bei der Attraktion – erworben werden.