Orang-Utan-Baby im Neunkircher Zoo geboren

Nachwuchs im Affenhaus: Im Neunkircher Zoo wurde Anfang Januar ein Orang-Utan-Junges geboren. Das Baby ist bereits das zweite Kind der 15-jährigen Affendame Struppi.

Die erstgeborene Tochter Surya von Orang-Utan-Mama Struppi hatte das Saarland im Sommer 2020 verlassen und war ins Leipziger Pongoland gezogen. Zeit also für Nachwuchs. 

Orang-Utan-Baby im Neunkircher Zoo geboren

Nach 250 Tagen Schwangerschaft brachte die Primatendame, am 7. Januar 2021 um 17:00 Uhr ihr zweites Kind zur Welt. Struppi gebar das Männchen ohne menschliche Hilfe, „entspannt und problemlos“. Das berichten die Pflegerinnen Sue Scharowski und Ramona Ankner, die die Geburt durch die Scheibe des Affenhauses beobachteten. 

Affenmutter Struppi zeigt sich fürsorglich und liebevoll

Die kleine Familie ist wohlauf. Struppi zeige sich als hervorragende, liebevolle und entspannte Mutter. Vater Lucu sei erfreulicherweise völlig gelassen. Der Neugeborene wurde auch von den anderen Familienmitgliedern, Tante Rezeki und Cousine Nanti, bereits in Augenschein genommen. Mit seiner Cousine spielen lässt ihn seine Mutter allerdings noch nicht. Das wird nach Einschätzung des Zoos erst in einigen Monaten geschehen, wenn der Orang-Utan-Junge beginnt, sich von Struppi zu lösen.

Sumatra-Orang-Utan ist vom Aussterben bedroht

Der Sumatra-Orang-Utan kommt aus den tropischen Regenwäldern der Insel. Dort gibt es jedoch nur noch 13.800 seiner Art. Die Tierart gilt daher als „vom Aussterben bedroht“ und steht auf der roten Liste der IUCN. In  europäischen Zoos werden die Orang-Utans mit etwa 150 Exemplaren vergleichsweise selten gehalten. Jeder Zuchterfolg sei daher sehr wichtig.

Nachwuchs ist selten

Dementsprechend sei die Freude in Neunkirchen über den seltenen Nachwuchs, der außerdem das Logotier des Zoos ist, riesengroß. Besucher:innen können das Affenbaby mit etwas Glück im Fell seiner Mutter hängend beobachten. Die Tiere haben jedoch stets die Möglichkeit, sich in rückwärtige, uneinsehbare Bereiche zurückzuziehen. 

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung des Zoos Neunkirchen