Pkw stürzt in Quierschied Mauer hinab: Vier Verletzte in Auto eingeschlossen

Bei einem Verkehrsunfall im Quierschieder Ortsteil Fischbach ist es am gestrigen Mittwoch (21. Dezember 2022) zu einem Unfall bekommen. Unter den vier Verletzten sind auch zwei Kinder.
Die Feuerwehr musste die Verletzten nach dem Unfall aus dem Auto befreien. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa-Bildfunk
Die Feuerwehr musste die Verletzten nach dem Unfall aus dem Auto befreien. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa-Bildfunk

Fahrer verliert Kontrolle über Wagen

Der Unfall ereignete sich gegen 19:40 Uhr in der Neunkircher Straße in Fischbach. Als ein 72-jähriger Fahrer dort bergab in Richtung Ortsmitte fuhr, verlor er aus bislang ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Peugeot 207.

Pkw stürzt Mauer hinab in einen Garten

Der Pkw kollidierte zunächst mit einem Zaun an der rechten Fahrbahnseite und durchbrach ihn. Daraufhin stürzte der Wagen eine etwa zwei Meter hohe Stützmauer hinab. Er blieb in einem Garten auf der Seite liegen.

Ehepaar und zwei Kinder verletzt

Der Fahrer erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Seine Ehefrau, die sich ebenfalls im Pkw befand, wurde ebenso schwer verletzt. Zwei Kinder von zwei und fünf Jahren, die auf dem Rücksitz gesessen hatten, erlitten nur leichte Verletzungen.

Feuerwehr befreit Insassen aus Auto

Alle vier Personen saßen jedoch im Fahrzeug fest und konnten sich nicht aus eigener Kraft befreien. Die Feuerwehr rettete sie aus dem Pkw. Daraufhin brachte der Rettungsdienst sie in umliegende Kliniken. Die Neunkircher Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung des PKW durch ein Abschleppunternehmen voll gesperrt.

Verwendete Quellen:
– Pressemitteilung der Polizeiinspektion Sulzbach