Playmobil-Ausstellung in Villa Borg zeigt Leben an der Saar zu Zeiten der Römer

In der Römischen Villa Borg in Perl hat am heutigen Dienstag (18. Mai 2021) eine ungewöhnliche Sonderausstellung eröffnet: Bei "Veni, Vidi, Playmobil" wird das antike Leben in der Saar-Mosel-Region mit dem beliebten Kinderspielzeug nachgestellt.

Das Leben zu Zeiten der Römer im Saarland ist jetzt in der historischen Stätte in Perl-Borg im Miniaturformat zu bestaunen. 

Playmobil-Ausstellung in der Römischen Villa

Peter Linn hat die Szenerien um Gladiatoren, Galeeren, Göttinnnen und Götter in der Villa Borg detailgetreu nachgebaut – mit Playmobil-Figuren. Von Handel und Handwerk im Vicus (kleinstädtische Siedlung) bis zum Luxusleben in der Villa Rustica zeigt die Ausstellung alle Bereiche des antiken Lebens, sei es auf den Feldern oder in Tempeln. 

Auch regionale Fundorte nachgebaut

In liebevoller Kleinstarbeit wurden sogar römischer Straßenbau nachgestellt und verschiedene Schiffe nachgebaut. Dabei standen auch bekannte Fundstellen aus der Region Modell. So ist etwa die Villa von Nennig mit dem Mosaik und eine Glashütte neben den Originalfundstücken in der Römischen Villa Borg zu sehen. 

Öffnungszeiten und Terminbuchung

Die Sonderausstellung läuft bis zum 31. Oktober 2021 und ist im Eintrittspreis der Villa enthalten. Sie ist von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen jeweils von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie muss im Vorfeld telefonisch (06865)91170 oder per E-Mail ein Termin gebucht werden. 

Verwendete Quellen:
Römische Villa Borg