Polizei löst Corona-Party in Shisha-Bar in Saarbrücken auf

In der vergangenen Nacht von Samstag auf Sonntag (22. November 2020) hat die Polizei eine Party in einer Shisha-Bar in Saarbrücken aufgelöst. Es ist nicht das erste Mal, dass die Bar gegen die Corona-Auflagen verstoßen hat. Ihr droht nun sogar der Entzug der Gaststättenerlaubnis.

Die Polizei hat in der Nacht (22.11.2020) eine Corona-Party in einer Shisha-Bar in Saarbrücken aufgelöst. Symbolfoto:  Christian Charisius/dpa
Die Polizei hat in der Nacht (22.11.2020) eine Corona-Party in einer Shisha-Bar in Saarbrücken aufgelöst. Symbolfoto: Christian Charisius/dpa

Corona-Party in Shisha-Bar in Saarbrücken-Brebach

Gegen etwa 1.30 Uhr musste die Polizei in der gestrigen Nacht eine Party in einer Shisha-Bar in Saarbrücken-Brebach auflösen. Die Einsatzkräfte stellten insgesmat16 Personen neben einem Verantwortlichen in der Bar fest. Nach ersten Ermittlungen könne laut Polizei davon ausgegangen werden, mehreren Personen am gestrigen Abend die Gelegenheit gegeben wurde, eine Geburtstagsparty in den Räumlichkeiten der Bar zu veranstalten.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurden alle Türen der Gaststätte verschlossen. Durch ein Fenster konnte noch die frische Glut zum Befeuern der Shishapfeifen festgestellt werden. Erst durch das Öffnen einer Notausgangstür durch die Polizei konnte sich Zutritt verschafft werden.

Jegliche Corona-Vorschriften missachtet

Hier konnten dann zunächst 15 Personen festgestellt werden, welche die eigentlich konzessionierten Räume bei Eintreffen der Polizeikräfte verließen und sich dort versteckten. Jegliche Ge- und Verbote aus der aktuellen Corona-Rechtsverordnung wurden durch die Anwesenden ignoriert und missachtet, heißt es in dem aktuellen Einsatzbericht der Polizei.

Auf mehrmaliges Klopfen an der innenliegenden Tür zum eigentlichen Lokal wurde diese dann schließlich entriegelt, bevor auch diese von der Polizei aufgemacht werden musste. Ein verantwortlicher Schlüsselträger der Bar sowie eine weitere männliche Person konnten daraufhin angetroffen werden. Es konnten Beweismittel in Form schriftlicher Aufzeichnungen zu den Geburtstagsfeiernden sichergestellt werden.

Shisha-Bar verstößt wiederholt gegen Corona-Auflagen

Die Shisha-Bar ist laut Angaben der Polizei in den vergangenen Wochen bereits mehrfach Einsatzort für die Polizei gewesen, da der Betreiber fortwährend gegen die Auflagen der Corona-Rechtsverordnung verstoße. Gegen alle anwesenden Personen wurden Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung angefertigt.

Bar droht Entzug der Gaststättenerlaubnis

Der Betreiber der Shisha-Bar muss laut Angaben der Polizei nun damit rechnen, dass seine Erlaubnis zum Betreiben der Bar aufgrund seiner andauernden Unzuverlässigkeit und Gesetzesverstöße durch die zuständigen Behörden entzogen werde.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung der Polizei Saarbrücken-Stadt vom 22.11.2020

Meistgelesen