Polizei meldet weiteren Drogentoten im Saarland

Das Landespolizeipräsidium des Saarlandes informiert über ein weiteres Drogenopfer im Saarland. Es soll sich dabei um einen 35-jährigen Mann aus Beckingen handeln, der bereits im Sommer verstorben sei.
Ein 35-jähriger Mann aus Beckingen ist das 28. Drogenopfer im Saarland für das Jahr 2020. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Ein 35-jähriger Mann aus Beckingen ist das 28. Drogenopfer im Saarland für das Jahr 2020. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Ein 35-jähriger Mann aus Beckingen ist das 28. Drogenopfer im Saarland für das Jahr 2020. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa
Ein 35-jähriger Mann aus Beckingen ist das 28. Drogenopfer im Saarland für das Jahr 2020. Symbolfoto: Boris Roessler/dpa

35-jähriger Mann aus Beckingen stirbt an Drogenvergiftung

Bereits am 11. Juli 2020 ist ein 35-jähriger Mann aus Beckingen in der Wohnung einer Angehörigen in Losheim an einer Drogenvergiftung gestorben. Das teilte die saarländische Landespolizei am gestrigen Mittwoch (23. Dezember 2020) mit.

Eine durchgeführte Obduktion habe demnach ergeben, dass ein Mischkonsum aus Amphetamin und betäubungsmittelhaltigen Arzneimitteln ursächlich für den Tod des Mannes waren. Im unmittelbaren Umfeld des Verstorbenen sind zudem Betäubungsmittel aufgefunden worden.

28. Drogenopfer in 2020

Laut Angaben der Polizei war der 35-Jährige als langjähriger Drogenkonsument bekannt. Er ist das 28. Drogenopfer im Saarland für das Jahr 2020.

Verwendete Quellen:
– Mitteilung des Landespolizeipräsidiums des Saarlandes vom 24.12.2020